Großkontrolle auf der L560 beim Schloss Stutensee

Bild: Thomas Riedel

Pressemitteilung von Polizeipräsidium Karlsruhe | 14.12.2019 19:22 | Keine Kommentare

Gemeinsam mit dem Hauptzollamt Karlsruhe, dem Gemeindevollzugsdienst Stutensee und mit Unterstützung der Bereitschaftspolizeidirektion Bruchsal führte das Polizeipräsidium Karlsruhe im Rahmen der Sicherheitskooperation Baden-Württemberg am Freitagabend über mehrere Stunden hinweg eine Großkontrolle auf der Landesstraße L560 auf Höhe des Schloss Stutensees durch.

Da die L560 gerne als Ausweichstrecke für die parallel verlaufende Autobahn A5 verwendet wird, wurde die mit insgesamt über 40 Beamtinnen und Beamten betriebene Kontrollstelle mit dem Ziel der Bekämpfung der grenzüberschreitenden Kriminalität für beide Fahrtrichtungen eingerichtet. Unter der Leitung des Polizeireviers Karlsruhe-Waldstadt konnten somit in der Zeit zwischen 16 und 23 Uhr insgesamt 265 Fahrzeuge und 340 Personen kontrolliert werden.

Dabei ergaben sich neben diversen Verstößen gegen die Straßenverkehrsordnung auch zwei Strafanzeigen wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis und zwei Verstöße gegen Betäubungsmittelgesetz. Ferner registrierten die Beamtinnen und Beamten der Zollfahndung drei Verstöße gegen die Abgabenordnung. Des Weiteren müssen drei Fahrzeugführer mit Anzeigen rechnen, da sie sich offenbar unter Drogeneinfluss hinter das Steuer gesetzt haben. Erfreulich war hierbei aus Sicht der Polizei, dass keiner der kontrollierten Fahrer die Grenzwerte für Alkohol überschritten hatte.

Quelle: Polizeipräsidium Karlsruhe

Bildquellen

  • Symbolbild Polizei: Thomas Riedel

Kommentare

Kommentare sind geschlossen