Öffentliche Haushaltsberatungen im Januar

Symbolbild

Bild: WDnet / pixabay

Pressemitteilung von Stadtverwaltung Stutensee | 09.12.2019 20:33 | Keine Kommentare

Oberbürgermeisterin Petra Becker wird am Montag, den 13. Januar, im Rahmen einer öffentlichen Gemeinderatssitzung den Entwurf der Verwaltung für den Haushalt 2020 sowie für die mittelfristige Finanzplanung der Stadt Stutensee einbringen. Das Gremium wird dann im Rahmen einer öffentlichen Sondersitzung am Montag, den 20. Januar, um 17 Uhr über den Haushalt 2020 beraten. Der Haushaltsbeschluss ist dann für die öffentliche Sitzung des Gemeinderates am 17. Februar 2020 vorgesehen. „Die Haushaltsdebatten sind öffentlich, ich lade alle interessierten Bürgerinnen und Bürger herzlich dazu ein, die Gemeinderatssitzungen zu besuchen und sich über den Haushalt 2020 zu informieren“, so Oberbürgermeisterin Petra Becker.

Der Haushalt 2020 sowie die mittelfristige Finanzplanung der Stadt Stutensee werden dabei erstmals nach dem neuen kommunalen Haushalts- und Rechnungswesen („NKHR“) aufgestellt. Dieses sieht anstelle der bisherigen, kameralen nun eine doppelte („Doppik“) beziehungsweise eine an die an die öffentliche Verwaltung angepasste,  kaufmännische Buchrechnung vor. Das neue kommunale Haushaltsrecht besteht aus drei Komponenten: Der Ergebnis- und der Finanzrechnung sowie einer Bilanz. Durch den Wechsel vom kameralen auf dem doppischen Buchungsstil sollen Ressourcenverbrauch und Folgekosten vollständig abgebildet werden. Vor diesem Hintergrund arbeitet die Stadtkämmerei bereits seit einiger Zeit intensiv mit dem umfangreichen Zahlenwerk an den  grundlegenden Änderungen.

Quelle: Stadtverwaltung Stutensee

Bildquellen

  • Geld: WDnet / pixabay

Kommentare

Kommentare sind geschlossen