meinstutensee.de


Selbstbehauptungskurs für Frauen

verzweifelte Frau
Symbolbild

Bild: Anemone123/pixabay.com

Pressemitteilung von Stadtverwaltung Stutensee | 16.12.2019 10:15 | Keine Kommentare

Im Januar wird wieder ein Selbstbehauptungskurs für Frauen im Rahmen der Familienbildungsreihe angeboten. Im Kurs gibt es Gelegenheit für Information, Diskussion sowie Auseinandersetzung mit dem Thema Gewalt gegen Frauen. Er zeigt Verhaltensweisen auf, die gegen alltägliche Grenzüberschreitungen sowie sexuelle und rassistische Übergriffe und Diskriminierungen eingesetzt werden können. Bei Körperspracheübungen und Rollenspielen werden selbstsicheres Auftreten und sprachliche Möglichkeiten vermittelt. Beim körperlichen Training werden Techniken erlernt und eingeübt, um sich bei direkten körperlichen Angriffen sofort und effektiv verteidigen zu können. Mentale Übungen fördern das Vertrauen in die eigene Stärke. Auch das Thema Hilfe holen ist ein wichtiger Aspekt. Der Kurs kombiniert körperliche Techniken mit psychischen Grundlagen der Selbstbehauptung und Selbstverteidigung. Dies schafft die Voraussetzung, bedrohliche Situationen frühzeitig zu erkennen und durch entsprechendes Handeln einen tatsächlichen Angriff möglichst vermeiden zu können.

Der zweitägige Kurs richtet sich an alle Frauen ab 16 Jahren und findet am Freitag, den 17. Januar, von 15 – 20 Uhr sowie am Samstag, den 18. Januar, von 10 – 15 Uhr im Theorieraum der Großsporthalle beim Schulzentrum Stutensee, Gymnasiumstraße 20, statt. Kursleiterin ist Claudia Kühn-Fluhrer, Trainerin bei InNae Frauenselbstverteidigung und Kampfkunst e.V. Karlsruhe (www.innae.de). Die Kosten belaufen sich auf 55 EUR pro Person. Anmelden kann man sich bis spätestens 7. Januar im FamilienBüro per E-Mail an familienbuero@stutensee.de oder per Telefon unter 07244/969-130.

Quelle: Stadtverwaltung Stutensee

Bildquellen

  • verzweifelte Frau Gewalt Angst: Anemone123/pixabay.com

Kommentare

Kommentare sind geschlossen