meinstutensee.de


Altpapiersammlung durch die Vereine entfällt vorerst

Symbolbild

Bild: wafr/pixabay.com

Pressemitteilung von Stadtverwaltung Stutensee | 28.01.2020 20:51 | 3 Kommentare

Die Altpapiersammlungen der Stutenseer Vereine werden vorerst nicht mehr stattfinden. Hintergrund ist die derzeit angespannte Situation auf dem Altpapiermarkt, welcher innerhalb der letzten Wochen drastische Preisverfälle verzeichnet. Demzufolge wird auch die bereits  für den 4. und 5. Februar terminierte Sammlung des SV Blankenloch entfallen.

Papier und Kartonage können nach wie vor über die Wertstofftonne des Abfallwirtschaftsbetriebs des Landkreises Karlsruhe entsorgt oder beim Wertstoffhof Stutensee im Hasenäckerweg zu den üblichen Öffnungszeiten abgegeben werden. Daneben besteht auch die Möglichkeit, eine „blaue“ Altpapiertonne bei einem privaten Entsorgungsunternehmen zu bestellen.

Neben der üblichen Entsorgung und Verwertung von Altpapier durch den Abfallwirtschaftsbetrieb des Landkreises Karlsruhe seit 2009 ist es auch in Stutensee gemäß der Ausnahmeregelung des Kreislaufwirtschaftsgesetzes üblich, dass örtliche Vereine nach Anzeige beim Abfallwirtschaftsbetrieb Papiersammlungen durchführen. Hierzu haben die Vereine jeweils individuelle Verträge mit Entsorgern abgeschlossen. Der Gemeinderat der Stadt Stutensee hatte 1998 – damals noch zuständig für die Entsorgung – den Vereinen dabei eine Mindesteinnahme je Tonne Altpapier garantiert. Die Verantwortlichkeit ging dann 2009 an den Landkreis. Die Stadt Stutensee wurde jüngst davon in Kenntnis gesetzt, dass die Vereine von den Entsorgern keine Vergütung mehr für die Sammlung von Altpapier erhalten. „Wir bedauern die aktuelle Situation und die Kurzfristigkeit, mit der dies die Vereine erfahren haben“, erklärt Oberbürgermeisterin Petra Becker. Man befinde sich bereits intensiv im Dialog mit dem zuständigen Abfallwirtschaftsbetrieb sowie den Stutenseer Vereinen für eine nachhaltige Lösung. Nach aktuellen Informationen zeichnet sich diese eventuell ab. Ein privater Entsorger hat ein Angebot an die Vereine in Aussicht gestellt. Die Gremien werden sich ebenfalls mit dem Vorgang befassen.

Quelle: Stadtverwaltung Stutensee

Bildquellen

  • Altpapier (Symbolbild): wafr/pixabay.com

Kommentare

maction

Schade, dass die lokalen Vereine nur dann Altpapier einsammeln, wenn es sich finanziell lohnt und scheinbar nicht auch aus sozialen und ökologischen Aspekten. Wenn nur die blaue Tonne von kommerziellen Unternehmen Koninuität in der Abholung von Altpapier bietet, kann die Stadtgesellschaft auf die Vereinssammlungen verzichten und eine vierte Pflichttonne ist nur eine Frgae der Zeit.

Präsident

So einen Kommentar kann nur jemand schreiben, der noch nie ehrenamtlich am Samstag Morgen
3 Stunden Altpapier gesammelt hat.
Zumal die Stutenseer Vereine noch überhaupt nichts beschlossen haben. In Spöck wurde sogar schon einmal unentgeltlich gesammelt.

maction

@Präsident, ihr nichtvorhandenes Wissen über mein ehrenamtliches Engagement ist beeindruckend. Wenn sie mich persönlich attakieren wollen, dann bitte mit Niveau.
Zurück zum Thema: Ja, die abnehmende Bereitschaft sich einzubringen, trifft die Vereine und nötigt sie zu Anpassungen. Leider mutieren viele unfreiwillig zu Dienstleistern gegen Gebühr.
Meine Kritik an kurzfristig ausfallenden Sammlungen und der damit ausbleibenden Kontinuität sowie vereinszentrischen Entscheidungen bleibt.


X