Blankenloch – Unfall mit fünf Verletzten

Seitlich versetzter Frontalzusammenstoß mit mehreren Verletzten in Blankenloch.

Bild: tor

Pressemitteilung von Polizeipräsidium Karlsruhe | 10.02.2020 19:16 | 3 Kommentare

Zu einem Verkehrsunfall mit insgesamt fünf Verletzten kam es am Montag gegen 13.50 Uhr im Bereich der Eggensteiner Straße/Lorenzstraße in Blankenloch.

Nach den Feststellungen des Verkehrsunfalldienstes wollte ein 78 Jahre alter Autofahrer mit seinem Smart von der Lorenzstraße in die Eggensteiner Straße nach rechts in Richtung Blankenloch abbiegen und übersah hierbei einen, mit vier Personen besetzten bevorrechtigten Audi, der von Blankenloch in Richtung Stutensee unterwegs war. Bei dem Zusammenstoß wurden bis auf den 18-jährigen Beifahrer des Audi, der schwer verletzt wurde, alle anderen Beteiligten leicht verletzt. Sie wurden alle in verschiedene Kliniken eingeliefert. Bei dem Unfall entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von ca. 17.500 Euro.

Im Einsatz waren neben der Polizei und mehreren Rettungsfahrzeugen auch ein Notarzt und zur Erstversorgung die DRK-Notfallhilfe aus Blankenloch mit zwei Fahrzeugen.

Quelle: Polizeipräsidium Karlsruhe

Bildquellen

  • Unfall Am Hasenbiel: tor
Werbung

Kommentare

maction

“Blankenloch in Richtung Stutensee” – autsch. ;-)

maction

“Bereich der Eggensteiner Straße/Lorenzstraße” bzw. “von der Lorenzstraße in die Eggensteiner Straße”
Oder vielleicht war es doch Am Hasenbiel wie das Foto sowie die Angaben zur Bildquelle nahelegen?
Die Poilzei hatte mit Sabine & Co. sicher viel zu tun, da ist Nachsicht angebracht. ;-)

-kwg-

Das ist auf der westlichen Bahnseite etwas nördlich der Höhe Westenstrasse, der einmündende Landwirtschaftsweg zur Kopernikusstrasse. Heisst die Strasse entlang der Bahn überhaupt noch Hasenbiel. Der endet doch eigentlich mit der L 559, ist das nicht NO NAME – Gebiet? Wenn es der Hasenbiel wäre, wäre das die längste Strasse von Stutensee, die ginge dann bis zur Hirschgrabenbrücke am Reitschulschlag im Lachenjagen.
Auf alle Fälle wünsche ich den bei dem Unfall verunglückten Menschen eine gute Besserung.