meinstutensee.de


[Update] Keine Altpapiersammlungen – Wertstoffhof geschlossen

Altpapier (Symbolbild)

Bild: wafr/pixabay.com

Pressemitteilung von Stadtverwaltung Stutensee | 19.03.2020 20:23 | Keine Kommentare

Aufgrund der jüngst erlassenen Verordnung der Landesregierung über infektionsschützende Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Virus SARS-Cov-2 (Coronavirus) entfallen bis auf Weiteres alle Altpapiersammlungen der Vereine in Stutensee.

Die am späten Abend des 17. März erlassene Verordnung untersagt Versammlungen und sonstige Veranstaltungen, wovon auch die Papiersammlungen der Vereine entsprechend betroffen sind. Ferner teilte auch das derzeit in Stutensee in diesem Zusammenhang tätige Entsorgungsunternehmen der Stadt mit, den Dienst vorerst einzustellen. Damit entfallen zunächst alle bis zum 19. April geplanten Altpapiersammlungen. Über den weiteren Verlauf wird die Stadt Stutensee zu gegebener Zeit informieren.

Die Grüngutsammelstellen in den Stadtteilen sowie der Wertstoffhof im Stadtteil Blankenloch bleiben hingegen zunächst geöffnet. Um das Infektionsrisiko durch das Coronavirus zu senken, gilt es dabei jedoch für alle Bürgerinnen und Bürger wichtige Sicherheitsvorkehrungen zu beachten. Den Anordnungen des Personals ist Folge zu leisten. Aktuell ist nur eine sehr begrenzte Anzahl von anliefernden Bürgerinnen und Bürgern gleichzeitig auf der Sammelstelle beziehungsweise an den Containern zugelassen. Auch außerhalb der Sammelstellen solle der empfohlene Abstand eingehalten und Rücksicht genommen werden, appelliert die Stadtverwaltung.

Der Wertstoffhof in Blankenloch wird am Freitag von 15 bis 17 Uhr sowie am Samstag von 9 bis 13 Uhr geöffnet sein. Die Grüngutsammelstellen in den übrigen Stadtteilen sind am Samstag von 9 bis 13 Uhr geöffnet.

Aktualisierung 20.03., 15.50 Uhr:

Die Grüngutsammelstellen in allen Stadtteilen sowie der Wertstoffhof Blankenloch bleiben aus Gründen des gebotenen Gesundheitsschutzes für die Bürgerinnen und Bürger sowie die Mitarbeitenden ab dem 21. März bis auf weiteres geschlossen.

Die Stadt Stutensee folgt damit der jüngsten Empfehlung des Landkreises Karlsruhe, welcher am 20. März aufgrund des sich weiter ausbreitenden Coronavirus (SARS-CoV-2) mit sofortiger Wirkung alle seine vergleichbaren Einrichtungen schloss und dies auch den Kommunen im Kreis mit eigenen Sammelstellen nahelegt. Ferner setzt die Stadtverwaltung damit auch die jüngst erlassene Allgemeinverfügung über das Betretungsverbot öffentlicher Orte um.

Quelle: Stadtverwaltung Stutensee

Bildquellen

  • Altpapier (Symbolbild): wafr/pixabay.com

Kommentare

Kommentare sind geschlossen


X