meinstutensee.de


Notfallbetreuung in Stutensee

Symbolbild

Bild: Pixabay: Katrina S

Pressemitteilung von Stadtverwaltung Stutensee | 18.03.2020 8:00 | Keine Kommentare

Die Stadt Stutensee sichert Kinderbetreuung für Erziehungsberechtigte aus systemrelevanten Arbeitsbereichen.

Das Kabinett der Landesregierung Baden-Württemberg hat sich zur Verlangsamung der Verbreitung des Coronavirus (SARS-CoV 2) vergangenen Freitag auf landesweite Schulschließungen ab dem 17. März bis zunächst zum Ende der Osterferien am 19. April geeinigt. Vor diesem Hintergrund hat die Stadt Stutensee noch am Freitag alle Weichenstellungen für die Einrichtung einer Notfallbetreuung für Kinder von Erziehungsberechtigten aus systemrelevanten Arbeitsbereichen erarbeitet. Bereits am Samstagmorgen wurde eine Hotline des FamilienBüro Stutensee eingerichtet, an die sich Betroffene wenden konnten. Ein entsprechendes Anmeldeformular ist auf der Webseite der Stadt herunterladbar.

Aktuell, mit Stand vom Dienstagmorgen, liegen der Stadt Stutensee insgesamt 32 Anmeldungen für eine Notfallbetreuung vor. Diese schlüsseln sich in 25 Kinder aus den Kindergärten sowie sieben Grundschulkinder auf. Für das Schulzentrum Stutensee gingen laut den Schulleiterinnen bisher noch keine Anmeldungen ein. Diese haben sich jedoch mit einem Bereitschaftsdienst unter dem Lehrerkollegium ebenfalls auf die Gewährleistung eines entsprechenden Angebots eingestellt.

Bei der Notbetreuung sehe die Stadt Stutensee von einem zentralen Betreuungsstandort ab, um Sozialkontakte und somit auch potenzielle Infektionsrisiken so gering wie möglich zu halten. Die Stadt Stutensee sorge in der jeweiligen Einrichtung, in welcher die Kinder bereits angemeldet sind, für eine Notbetreuung in Kleinstgruppen durch das dortige pädagogische Fachpersonal. Dies handhaben auch die kirchlichen beziehungsweise freien Träger von Kindertagesstätten in Abstimmung mit der Stadt Stutensee entsprechend.

Die Notfallbetreuung schließe insbesondere die Kinder von Mitarbeitenden aus Laboren, Apotheken, Arztpraxen, Krankenhäusern und Pflegeheimen, ferner von Verwaltungen, Ämtern und Behörden sowie von Polizei, Feuerwehr und Rettungsdiensten, aber auch Mitarbeitende im ÖPNV und der Lebensmittelversorgung ein. Die vom Land festgelegten Aufnahmevoraussetzungen sind auf dem Anmeldeformular der Stadt Stutensee detailliert wiedergegeben, ein einfacher Nachweis ist der Anmeldung beizulegen. Weitere Informationen finden Sie online unter www.stutensee.de. Für Fragen steht Ihnen das FamilieBüro Stutensee unter Telefon 07244/969-133 sowie per E-Mail an familiebuero@stutensee.de zur Verfügung.

Quelle: Stadtverwaltung Stutensee

Bildquellen

  • Kinderbetreuung: Pixabay: Katrina S

Kommentare

Kommentare sind geschlossen