meinstutensee.de


Einsatz wegen Rennfahrern auf dem Festplatz

Bild: Thomas Riedel

Von Martin Strohal | 06.04.2020 20:30 | Keine Kommentare

Am gestrigen Abend kam es gegen 21.20 Uhr zum Einsatz des Deutschen Roten Kreuzes Blankenloch und der Freiwilligen Feuerwehr Stutensee auf dem Blankenlocher Festplatz. Anwohner hatten eine Rauchentwicklung im Bereich eines kunststoffverarbeitenden Betriebes im Mühlenweg gemeldet.

Die Einsatzkräfte stellten schnell fest, dass der Gummigeruch und der Rauch von Autofahrern kam, die auf dem Festplatz illegalerweise als Rennstrecke nutzten, ihre Runden drehten und dabei Reifenspuren auf dem Belag hinterließen.

Die ehrenamtlichen Retter zeigten sich darüber deutlich verärgert. “Jugendliche ziehen dort offenbar des Öfteren ihre Runden”, so das DRK auf seiner Facebook-Seite. “Heute habt ihr es zudem geschafft, dass etwa 30 Freiwillige ihren verdienten Sonntagabend bei der Familie für Euch unterbrechen mussten, um auszurücken und der Sache nachzugehen. Schaltet Ihr eigentlich auch mal das Hirn ein?” so die Botschaft an die Verursacher. Die Freiwillige Feuerwehr, die durch die rasche Anfahrt zudem den Unmut der Anwohner auf sich gezogen habe, wie sie auf ihrer Facebook-Seite schreibt, schloss sich DRK-Statement an.

“Durch die fehlende Einfriedigung des Festplatzes  können wir ein unbefugtes Befahren zum jetzigen Zeitpunkt nicht verhindern”, bedauert die Stadtverwaltung die Situation. “Gummiabrieb  und vor allem das erforderliche Ausrücken von Mensch und Maschinen von DRK und Feuerwehr haben zu einem nicht unerheblichen Ärger und Schaden geführt. Deshalb werden wir den Vorgang zur Anzeige bringen und Zeugen bitten, sich beim Ordnungsamt unter der Telefonnummer 07244/969260, zu melden.” Aktuell würden Möglichkeiten zu einer besseren Platznutzung diskutiert.

Bereits im vergangenen August hatten wir über einen ähnlichen Vorfall berichtet.

Bildquellen

  • Drifting Fetplatz: Thomas Riedel
  • Drifting Festplatz: Thomas Riedel

Kommentare

Kommentare sind geschlossen