meinstutensee.de


Sprach-Kitas werden weiter gefördert

Symbolbild

Bild: Pixabay: Katrina S

Pressemitteilung von Stadtverwaltung Stutensee | 10.04.2020 14:00 | Keine Kommentare

Die Sprach – Kitas im Stadt- und Landkreis weisen große Erfolge auf und etablieren Strukturen. Durch eine Verlängerung des Bundes kann die Arbeit weiter gehen.

Mit dem Bundesprogramm „Sprach – Kitas: Weil Sprache der Schlüssel zur Welt“ ist, fördert das Bundesprogramm die Qualitätsentwicklung in den Kitas. Die sprachliche Bildung, Inklusion und die gute Zusammenarbeit mit Familien rückt als fester Bestandteil in den Fokus der Kindertagesbetreuung. 

Seit Februar 2016 beteiligt sich die Stadt Stutensee am Bundesprogramm Sprach – Kitas. Gemeinsam mit den projektbeteiligten Kitas arbeite die Verwaltung daran ,die pädagogische Qualität in den Kitas und im Sozialraum weiter zu entwickeln. Die Stadt Stutensee lege als familienfreundliche Stadt großen Wert darauf, dass die Zusammenarbeit mit den Familien in den Kindertageseinrichtung einen hohen Stellenwert einnimmt. Das gelte ebenso für die alltagsintegrierte Sprachbildung und Sprachförderung in den Kitas in Stutensee. Durch die Koordinierung eines Verbundes durch die Fachberaterin Barbara Hofmann könne federführend die Prozessbegleitung von 14 Kindertageseinrichtungen im Stadt- und Landkreis Karlsruhe geleistet werden, 7 zusätzliche Fachkräfte seien direkt in den Kitas in Stutensee angesiedelt und können unmittelbar durch ihre Arbeit vor Ort wirken.

Nach Mitteilung des Bundesministeriums für Familien, Senioren, Frauen und Jugend, habe die Bundesregierung entschieden, Mittel für die Fortsetzung des Programms „Sprach – Kitas: Weil Sprache der Schlüssel zur Welt“ für die Jahre 2021 und 2022 bereitzustellen. Damit ist die Förderung in diesem Bundesprogramm – vorbehaltlich der Zustimmung des Haushaltsgesetzgebers – für zwei weitere Jahre sichergestellt. Das Bundesprogramm sollte zunächst 2020 enden und es habe große Bemühungen von allen Seiten für eine Fortführung des Programms gegeben. „Umso mehr freuen wir uns und sind dankbar über die Nachricht, dass der Bund dieses Programm verlängert und wir uns  einer Verstetigung in der Zukunft nähern können. Somit kann die wertvolle Arbeit weiter Fortführung finden und den Familien, den Fachkräften in der Kita und den Kindern zu Gute kommen. Eine kleine Freude in der schweren Zeit der Corona Pandemie“, so die Oberbürgermeisterin der Stadt Stutensee, Petra Becker.

Quelle: Stadtverwaltung Stutensee

Bildquellen

  • Kinderbetreuung: Pixabay: Katrina S

Kommentare

Kommentare sind geschlossen