meinstutensee.de


Virtuelles Osterfeuer der Pfadfinder

Bild: Pfadfinder Bezirk Bruchsal

Von Martin Strohal | 11.04.2020 20:32 | Keine Kommentare

An Ostern gehört es zur Tradition, dass Pfadfinder das Feuer entzünden und daneben wachen. Da die Ostergottesdienste abgesagt sind, gibt es in diesem Jahr auch keine Osterfeuer. Damit aber auch dieses Jahr ein Osterfeuer alle Menschen in der Region erreicht, haben sich die Pfadfinder eine gemeinsame Aktion überlegt.

Viele Flammen bilden ein Feuer. Und so haben sich viele Pfadfinderinnen und Pfadfinder aus dem Bezirk mit einer brennenden Kerze fotografieren lassen. Aus all den vielen Kerzen-Bildern wurde eine Collage erstellt als Ersatz für das Osterfeuer.

“Das Feuer an Ostern verkündet die Auferstehung Jesu Christi.”, erläutern die Pfadfinder. “Es versinnbildlicht, dass sich hinter dem Tod das Leben verbirgt, hinter dem Dunkel das Licht – auch wenn eine Pandemie wie Corona die Zuversicht trübt oder, um es biblisch auszudrücken, das Licht zunächst hinter einem massiven Stein verborgen liegt. Wir wollten auch dieses Jahr den Geist von Ostern und dem Leben weitergeben und damit Mut machen, Zuversicht geben, Hoffnung schenken, Stärke zeigen und Gemeinschaft erlebbar machen – damit der Glaube an das Gute nicht verloren geht. Daher haben wir gemeinsam ein Feuer entfacht, zum lodern gebracht – gebt unser Osterfeuer weiter und schenkt damit ein bisschen Licht!”

Bildquellen

  • Osterfeuer Pfadfinder: Pfadfinder Bezirk Bruchsal

Kommentare

Kommentare sind geschlossen


X