meinstutensee.de


Lieblingsort – Sonnenflecken

Bild: Sofie Wirth

Von meinstutensee.de | 15.05.2020 18:00 | Keine Kommentare

Mein Lieblingsort in Stutensee? Mhhh, ein schwieriges Thema! Was. Ist. Mein. Lieblingsort? Ich möchte weder mein Bett, noch die Küche noch das Wohnzimmer als solchen betiteln.

Laut Duden drückt ‚Lieblings-‘ „in Bildungen mit Substantiven aus, dass jemand oder etwas in höchster Gunst steht, den Vorzug vor allen anderen Personen oder Sachen erhält“. Was also ziehe ich all den Dingen vor, die ich machen muss und das wirklich zu jeder Gelegenheit?

Die Sonne.

Sobald die ersten Sonnenstrahlen in der Früh meine Fensterscheibe durchscheinen, werfe ich meine Bettdecke zur Seite und bin gewillt, nahezu begeistert, sogar um 06.30 Uhr aufzustehen. Ich werde unfähig Dinge zu erledigen, Pflichten zu erfüllen oder meinem Tagesplan treu zu bleiben. Mein Kopf schaltet ab und ich MUSS um jeden Preis in der Sonne sein.

Daher habe ich keine Kosten und Mühen gescheut, bin unterwegs in Stutensee gewesen und habe Sonne in den verschiedensten Ecken getankt. Das Ergebnis dieser Reise: Zum Lieblingsortgewinner wurden gekrönt A) die Friedrichstaler Allee und B) der Tierweg in Blankenloch zwischen all den Reitstellen und Pferdekoppeln.

Auf beide Orte bin ich durch das Joggen gestoßen. Sie verbindet ein gemeinsames Flair, das mit dem guten Wetter verknüpft ist. Das Zwitschern der Vögel, die gute Landluft (besonders am Tierweg) und das frische Windchen, das durch die Kronen der verschiedenen Bäume weht. Kurz: das pure Naturerlebnis für Sonnenstrahlenliebhaber!

Was die beiden Orte unterscheidet ist die Helligkeit und die Art der Tiere. Der Blankenlocher Tierweg ist hell, lichtdurchflutet und man verbindet ihn mit einer warmen Atmosphäre. Hier und da gibt es einen schattigen Platz, wenn man dem sonst sonnendurchlässigen Ort entfliehen möchte. Allgemein liebe ich es den Weg entlang zu laufen, rechts und links die zufriedenen Gesichter der Pferde oder Schafe zu sehen und mir auf den Wiesen ein paar Blümchen für einen Wildblumenstrauß zu stibitzen. Da freut sich die Biologin in mir.

Zwar scheint auch in der Friedrichstaler Allee die Sonne, doch ist diese gebündelter. Die meiste Zeit der Strecke kann man sich an einem satten Grün der Bäume erfreuen. Zwischendurch gibt es dann immer wieder diese Stellen, an denen die Sonne sich durchgekämpft hat. Das Reizende dabei ist, dass man scheinbar jeden einzelnen Sonnenstrahl erblicken kann. Man kann beobachten, wie dieser durch die Äste und Zweige bricht und ein Stückchen Wald beleuchtet.

Auf der Strecke der Friedrichstaler Allee findet man eher Rehe, Hasen und die eine oder andere Insektenart.

Rückblickend betrachtet, glaube ich, dass Stutensee voll von Orten wie diesen ist. Das nächste Mal wähle ich vielleicht eine andere Jogging-Route und werde überrascht sein, was diese Stadt mir so zu bieten hat.

(Sofie Wirth, meinstutensee.de)

Bildquellen

  • Fahrrad Friedrichstaler Allee: Sofie Wirth

Kommentare

Kommentare sind geschlossen


X