meinstutensee.de


Neu angelegte Blühfläche in Spöck für Mohnbienen

Blühwiese für Mohnbiene

Bild: Stadt Stutensee

Pressemitteilung von Stadtverwaltung Stutensee | 16.06.2020 18:56 | Keine Kommentare

Die Stabsstelle Umwelt der Stadt Stutensee informiert. Bereits Anfang April diesen Jahres wurde eine Ackerfläche von ca. 2000 qm, westlich an das Baugebiet Vierundzwanzigmorgenäcker angrenzend, mit einer besonders auf Wildbienenarten abgestimmten Blühmischung eingesät. Die Mischung setze sich aus 12 verschiedenen Arten zusammen, wovon besonders nachfolgende Arten prägend seien: Papaver rhoeas  (Klatschmohn), Centaurea cyanus (Kornblume) und Coriandrum sativum (Echter Koriander).

Besonders die Mohnbiene (lat. Osmia papaveris) sei hierbei eine Zielart, deren Bestände gestärkt und für welche neue Lebensräume geschaffen werden sollen. Wildbienen seien sehr spezialisiert und bräuchten deshalb für ihren Fortbestand jeweils spezielle Pflanzenarten. Zum Beispiel kleide die Mohnbiene ihr Erdloch für die spätere Brut mit Teilen der Blütenblätter des Klatschmohns aus. Für die Umsetzung dieses Projektes konnte Herrn Ernst, Nebenerwerbslandwirt aus Spöck,  gewonnen werden. Dieser werde die Fläche unter Berücksichtigung naturschutzfachlicher Praxis pflegen. Die neu angelegte Fläche werde ebenso wie die Ausgleichfläche „Egelsee“ jährlich einem Monitoring durch ein Fachbüro unterzogen, um eventuell auftretenden Fehlentwicklungen rechtzeitig entgegensteuern zu können. Des Weiteren würden auch die in unmittelbarer Nachbarschaft auf landwirtschaftlichen Flächen angelegten vielfältige Blühflächen, die angestrebten Ziele zur Erhaltung und Stärkung heimischer Wildbienen- und Insektenarten unterstützen.

Quelle: Stadtverwaltung Stutensee

Bildquellen

  • Blühwiese für Mohnbiene: Stadt Stutensee

Kommentare

Kommentare sind geschlossen


X