meinstutensee.de


Zwischenstand der Bedarfsumfrage zur Bioabfalleinsammlung

Bioabfallsammlung

Bild: Pixabay

Pressemitteilung von Landratsamt Karlsruhe | 24.07.2020 12:00 | Keine Kommentare

Ab 2021 wird im Landkreis Karlsruhe eine getrennte Bioabfalleinsammlung angeboten. Verbraucher:innen sind verpflichtet, ihren Biomüll separat zu entsorgen und können dabei unter den Möglichkeiten „Eigenkompostierung“, „Bringsystem“ und „Biotonne“ auswählen. Im Juni wurden alle Grundstückseigentümerinnen und -eigentümer angeschrieben, über die verschiedenen Alternativen informiert und der Bedarf abgefragt.

Die Hälfte der rund 110.000 Angeschriebenen habe sich bereits zurückgemeldet, berichtet der Abfallwirtschaftsbetrieb des Landkreises Karlsruhe. Jeder Vierte hat sich demnach dazu entschlossen, seine Bioabfälle weiterhin im eigenen Garten zu kompostieren. 60 Prozent habe sich für das gebührenfreie Bringsystem entschieden. „Ein überraschendes Ergebnis“, so Landrat Dr. Christoph Schnaudigel in der jüngsten Kreistagssitzung vom 16. Juli, denn damit würden sich mehr als die Hälfte dazu bereit erklären, ihre Bioabfälle regelmäßig selbst auf die Sammelplätze zu bringen. Für die komfortablere – aber kostenpflichtige – Biotonne habe sich bisher 15 Prozent entschieden, was etwa 7000 Gefäßen entspricht. Vorteil dieser Variante sei, dass die Bioabfälle 14-tägig direkt vor der Haustür abgeholt werden. Sowohl die Reinigung der Tonne als auch die wöchentliche Abfuhr in den Sommermonaten Mai bis September könne hinzugebucht werden. Unentschlossenen über die Art des Bioabfalls biete der Abfallwirtschaftsbetrieb eine individuelle Beratung an. Das gehe entweder persönlich nach Terminvereinbarung oder über die kostenfreie Servicenummer 0800 2 98 20 40. Alle Informationen seien unter folgender Website abrufbar.

Quelle: Landratsamt Karlsruhe

Bildquellen

  • Bioabfall: Pixabay

Kommentare

Kommentare sind geschlossen


X