meinstutensee.de


Patenkompanie übt in Staffort Wasseraufbereitung

Übung der Stafforter Patenkompanie 2019

Bild: Stadt Stutensee

Pressemitteilung von Ludwig-W. Heidt (Ortsvorsteher Staffort) | 21.09.2020 21:37 | Keine Kommentare

Vom 21. bis 24. September wird die Stafforter Patenkompanie wieder ihre Patengemeinde und das Umland als Übungsbereich nutzen, teilt Stafforts Ortsvorsteher Ludwig-W. Heidt mit.

Die Patensoldaten hatten nach ihren Auslandseinsätzen, zum Beispiel in Afghanistan, im Irak, in Mali und im Kosovo neue Aufträge definiert bekommen und müssen sich hierfür permanent ausbilden. Als weltweit anerkannte und eingesetzte Spezialisten in der atomaren, biologischen und chemischen Abwehr und nach einer vor einiger Zeit erfolgten Neugliederung der Bundeswehrverbände werden sie unter anderem schwerpunktmäßig die Wasseraufbereitung und die Dekontamination von Fahrzeugen, Geräten und Personen üben.

Die Stafforter Patenkompanie sei mit ihrem neuen Aufgabenspektrum als „leichte“ ABC-Abwehrkompanie eine einmalige Besonderheit, so Heidt. Sie müsse mit einer Teileinheit in der Lage leben, innerhalb von 72 Stunden auf jedem Punkt der Erde einsatzbereit zu sein, um in Notlagen zu unterstützen. Entsprechend leicht und speziell sind ihre Ausstattungen und Fahrzeuge, um effizient dekontaminieren und für Not leidende Menschen und die eigene Truppe Trinkwasser aufbereiten zu können. Die mobilen und modularen Geräte sind mit ihren Spezialfahrzeugen in Transportflugzeugen transportierbar.

Die Übungstätigkeiten können von Interessierten beobachtet werden (beispielsweise bei der Pfinzkorrektion westlich des „Schlossbuckels“). Die Übungstruppe werde dabei alle Corona-bedingten Vorschriften strikt einhalten, betont Heidt. Zu Beginn der Pandemie hatte diese Spezialtruppe vom Bruchsaler Eichelberg u.a. auf Anforderung der bayerischen Landesregierung zig Tonnen Desinfektionsmittel hergestellt, da vor Ort bei weitem nicht ausreichend zur Verfügung stand.

Ihre Verbundenheit zu Staffort machten Patensoldaten erneut insofern deutlich, dass sie an mehreren Tagen Sitzgelegenheiten im öffentlichen Bereich bearbeiteten und mit neuen Anstrichen versahen. Darüber hinaus unterzogen sie das Kriegerdenkmal auf dem Rathausvorplatz einer dringenden Grundreinigung.

Am Donnerstag, 24. September, ist von 16 – 18 Uhr eine Besichtigungsmöglichkeit der speziellen Fahrzeugausstattung auf dem Rathausvorplatz geplant. Die Patensoldaten der 4. Kompanie des ABC-Abwehrbataillons 750 „Baden“ stehen für Gespräche zur Verfügung.

Quelle: Ludwig-W. Heidt (Ortsvorsteher Staffort)

Bildquellen

  • Stafforter Patenkompanie übt: Stadt Stutensee

Kommentare

Kommentare sind geschlossen


X