meinstutensee.de


Unterzeichnung des gemeinsamen Gutachterausschusses

Unterzeichnung gemeinsamer Gutachterausschuss

Bild: Stadt Stutensee

Pressemitteilung von Stadtverwaltung Stutensee | 10.09.2020 16:00 | Keine Kommentare

Die Stadt Stutensee schließt eine öffentlich-rechtliche Vereinbarung mit umliegenden Hardt-Kommunen.

Der Gemeinsame Gutachterausschuss bei der Stadt Bruchsal hat zum ersten Mai 2020 mit den Kommunen Bruchsal, Eggenstein-Leopoldshafen, Stutensee und Walzbachtal seine Arbeit aufgenommen. Das Regierungspräsidium Karlsruhe hat die öffentlich-rechtliche Vereinbarung zur Bildung eines Gemeinsamen Gutachterausschusses am 19. März 2020 genehmigt, aber mitgeteilt, dass der Beitritt weiterer Kommunen der Zustimmung aller bereits beteiligten Kommunen bedarf. Im Zuge dessen wurde eine Beitrittsklausel aufgenommen, die keine erneute Beschlussfassungen in jedem Einzelfall erfordert.

Der Gemeinderat der Stadt Stutensee stimmte in seiner öffentlichen Sitzung am 20.07.2020 der Fortsetzung der Übertragung der Aufgaben des Gutachterausschusswesens auf Grundlage der öffentlich-rechtlichen Vereinbarung und damit dem Beitritt weiterer Kommunen in den Gemeinsamen Gutachterausschuss zu. Der Gemeinsame Gutachterausschuss soll bis zum 01.06.2021 stufenweise anwachsen und dann aus den Kommunen Bad Schönborn, Bruchsal, Eggenstein-Leopoldshafen, Forst, Hambrücken, Karlsdorf-Neuthard, Kronau, Östringen, Stutensee, Ubstadt-Weiher, Walzbachtal und Weingarten bestehen. Durch die Größe des Zuständigkeitsbereiches mit rund 175.000 Einwohnern ergebe sich eine sehr gute Grundlage zur Ableitung der für die Wertermittlung erforderlichen Daten und die Ausarbeitung eines umfassenden Immobilienmarktberichtes. Vergangene Woche unterzeichnete Erste Bürgermeisterin und Leiterin des Baudezernats Sylvia Tröger vor diesem Hintergrund die entsprechende Vereinbarung im Rathaus Stutensee.

Quelle: Stadtverwaltung Stutensee

Bildquellen

  • Gemeinsamer Gutachterausschuss: Stadt Stutensee

Kommentare

Kommentare sind geschlossen


X