meinstutensee.de


Volkstrauertag nur mit Kranzniederlegung

Bild: Martin Strohal

Von Martin Strohal | 13.11.2020 12:38 | Keine Kommentare

Am Volkstrauertag – in diesem Jahr am Sonntag, den 15. November – wird in allen Stutenseer Stadtteilen traditionell der Kriegstoten und Opfer von Gewaltherrschaft gedacht. Die Corona-Einschränkungen fordern auch hier Veränderungen in diesem Jahr, so dass die Gedenkfeiern entfallen und nur Kranzniederlegungen stattfinden.

Die Veranstalter weisen darauf hin, dass dabei der Mindestabstand von 1,50 Meter eingehalten und Mund-Nasen-Masken getragen werden müssen.

Blankenloch

In Blankenloch findet um 10 Uhr der Gottesdienst in der evangelischen Michaeliskirche statt. Im Anschluss erfolgt die Kranzniederlegung am Ehrenmal. Zur Nachverfolgung von möglichen Infektionsketten werden Kontaktdaten aller Besucher:innen erfasst.

Friedrichstal

Nach dem Gottesdienst erfolgt durch den Ortschaftsrat die Kranzniederlegung am Kriegerdenkmal vor der evangelischen Kirche.

Spöck

In Spöck wird im Anschluss an den Gottesdienst am Platz der Besinnung auf dem Friedhof, der Kranz niedergelegt. Beginn ist etwa um 11.15 Uhr. Die Kranzniederlegung erfolgt durch den Ortschaftsrat. Es schließen sich die Totenehrung und das Lied vom guten Kameraden, gespielt vom evangelischen Posaunenchor, an, wie Ortsvorsteherin Karin Vogel mitteilt.

Staffort

Im Anschluss an den Gottesdienst, der um 10 Uhr beginnt, erfolgt die Kranzniederlegung durch den Ortschaftsrat, anschließend durch eine Abordnung der Patenkompanie des ABC-Abwehrbataillon 750 Baden, wie Ortsvorsteher Ludwig-W. Heidt mitteilt. Es folgt die Totenehrung durch den Kompaniefeldwebel und das Lied vom guten Kameraden, gespielt vom Posaunenchor.

Bildquellen

  • Kriegerdenkmal Friedrichstal: Martin Strohal

Kommentare

Kommentare sind geschlossen