meinstutensee.de


Fahrradcheck: Vorbeugung durch Aufklärung

Symbolbild

Bild: PublicDomainPictures/pixabay.com

Von Jessica Reichert | 05.12.2020 13:18 | 2 Kommentare

Am Donnerstag, den 03.12.2020, noch in der Morgendämmerung, führten Mitarbeiter das Polizeipräsidiums Karlsruhe Präventionsarbeit am Schulzentrum Blankenloch durch. Unfallvorbeugung unter dem Titel „Dunkle Jahreszeit – sicheres Fahrrad – sichere Kinder“ war das Thema.

Unter der Leitung von Björn Heybl vom Referat “Prävenation” und mit Unterstützung des Polizeipostens Stutensee wurden ab 7 Uhr die Fahrräder von etwa 50 Schülerinnen und Schülern überprüft und Aufklärungsgespräche geführt.

Die Polizei führt die Präventionsarbeit „Vorbeugung durch Aufklärung“ jedes Jahr von Mitte November bis Anfang Februar an etwa 30 bis 40 Schulen im Stadt- und Landkreis Karlsruhe durch.

Am Schulzentrum in Blankenloch fielen lediglich vier Schüler durch fehlende Beleuchtung oder fehlenden Helm auf. Die Kinder bekamen von den Polizisten einen Fahrrad-Checkbogen, ähnlich einer Mängelliste beim Kfz, ausgehändigt. Diesen sollen sie zu Hause den Eltern vorlegen und unterschrieben wieder mit zur Schule bringen.

Bildquellen

  • Fahrradfahrer bei Nacht: PublicDomainPictures/pixabay.com

Kommentare

Jens Richter

Diese Kontrolle wurde 2006 erstmals durch die Elternbeiräte von EKRS und TMG angeregt und gemeinsam mit Mitarbeitern des örtlichen Polizeipostens durchgeführt. Es ist schön, dass diese Aktion seither wiederholt stattfindet und fortgesetzt durch unsere Polizei unterstützt wird.

-kwg-

Und obwohl die Polizei hier einen tollen Beitrag zur Sicherheit der Schulkinder leistet, ist es mir unverständlich, dass man in elterlicher Verantwortung seine Kinder ohne Beleuchtung auf die Strasse schickt. Ach es sind doch nur vier…… immerhin. Soviel Zeit muss sein – daheim.