meinstutensee.de


Stutensee will Corona-Teststrukturen aufbauen

Symbolbild

Bild: pixabay.com

Pressemitteilung von Stadtverwaltung Stutensee | 27.02.2021 21:17 | Keine Kommentare

Die Schulen haben wieder geöffnet. Die Stadtverwaltung Stutensee ermöglicht ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in Bildungs- und Betreuungseinrichtungen Corona-Schnelltests und will ein kommunales Testzentrum aufbauen. Das ist einer Pressemitteilung der Stadt zu entnehmen.

Die Betroffenen erhalten wöchentlich zweimal die Gelegenheit, sich kostenfrei mit einem sogenannten Antigen-Schnelltest auf das Coronavirus testen zu lassen. Fällt ein entsprechender Test positiv aus, wird Quarantäne angeordnet und das Ergebnis mit einem traditionellen PCR-Test überprüft.

Da es sich bei dem Personal in den Stutenseer Bildungs- und Betreuungseinrichtungen um rund 600 Beschäftigte handelt – eingerechnet sind Lehrkräfte, Erzieher:innen, Reinigungskräfte, Sekretariate und Hausmeister -, sucht die Verwaltung derzeit ehrenamtliche Helfer sowie Räumlichkeiten, um gegebenenfalls längerfristig auch ein kommunales Testzentrum für die Allgemeinheit aufbauen zu können.

Alle Beschäftigten erhalten Berechtigungsscheine von ihrem jeweiligen Arbeitgeber, mit welchen sie die Antigentests in Arztpraxen oder Apotheken durchführen lassen können. Auch Antigentests müssen, ähnlich dem PCR-Test, von geschultem Personal durchgeführt werden, bei Falschanwendung drohen fehlerhafte Befunde. Die Stadt Stutensee steht in diesem Zusammenhang auch bereits im Austausch mit medizinischen Fachstellen sowie Apotheken und Stutenseer Ärzten und Ärztinnen, mittelfristig ist beabsichtigt, diesen zu intensivieren um Erfahrungswerte zu evaluieren und das weitere Vorgehen zu organisieren.

Quelle: Stadtverwaltung Stutensee

Bildquellen

  • Corona-Virus: pixabay.com

Kommentare

Kommentare sind geschlossen