meinstutensee.de


FDP-Kandidat zu „Sozialen Auswirkungen der Corona-Pandemie”

Christian Jung (FDP)

Bild: Stephanie Trenz

Pressemitteilung von FDP Stutensee | 02.03.2021 16:42 | 1 Kommentar

FDP-Landtagskandidat Christian Jung veranstaltet am kommenden Donnerstag einen Diskussionsabend zur Sozialpolitik in Zeiten der Corona-Pandemie.

Unter dem Titel „Soziale Auswirkungen der Corona-Pandemie – Liberale Antworten auf die Krise“ debattiert die regionale FDP mit dem Obmann der Partei im Bundestagsausschuss für Arbeit und Soziales, Pascal Kober. Die virtuelle Gesprächsrunde findet kommenden Donnerstag, 4. März 2021, um 20:00 Uhr via GoToMeeting statt. Der virtuelle Konferenzraum steht mit folgenden Einwahldaten allen Interessierten offen.

Per Computer: https://global.gotomeeting.com/join/522194173.
Per Telefon: +49 721 6059 6510.
Zugangscode: 522-194-173.

Quelle: FDP Stutensee

Bildquellen

  • Christian Jung: Stephanie Trenz

Kommentare

-kwg-

Jeder Mensch wird die Wichtigkeit und Themen von politischen Debatten zur Pandemie aus unterschiedlichsten Perspektiven betrachten. Mir wäre als Thema z.B. “Wie wären die sozialen Auswirkungen der Pandemie einzuschätzen, wenn die Politik einen besseren Job gemacht hätte??? – Ehrliche Antworten zum politischen Versagen!!!” wichtiger. In Sachen Masken, Keine da, Maskenbevorratung, Maskenbeschaffung, Maskenwirkung, Impfstoffe, Impfstoffbeschaffungen, Impfstofferzeugung, Fabrikation im Grossformat, Ausgangssperren, Grenzschließungen, Lockdown light, Impfzentren, Impftermine, alte Menschen, ihre soziale Behandlung, Impfdrängler usw. usw. liegen schon so viele Fakten vor, sind so viele Fehler gemacht, und noch dazu wiederholt worden, dass es sich hierüber sicherlich leichter debattieren lässt, wie bereits jetzt schon wieder, in einem weiteren wissenschaftlich unterschiedlich bewerteten, neuen Feld pandemischer Zukunftsgeschichte herumzustochern. Abschließend werden wieder wenig echte Erkenntnisse, dafür erwartungsgemäß viele werbewirksame Vermutungen an die Wählerschaft hinausgeschickt, welche zu diesem Zeitpunkt über das Schicksal von Politikern bereits per Briefwahl entschieden hat.