meinstutensee.de


Baulückenbörse für unbebaute Grundstücke

Symbolbild

Bild: Capri23auto/pixabay.com

Pressemitteilung von Stadtverwaltung Stutensee | 04.04.2021 14:23 | 1 Kommentar

Mit einer sogenannten Baulückenbörse möchte die Stadtverwaltung Stutensee Privateigentümer:innen die Möglichkeit geben, ihre Grundstücke verkaufen zu können, um so die Innenentwicklung der Stadt voranzutreiben.

Vor diesem Hintergrund wurde bereits ein Baulückenkataster angelegt, informiert die Stadtverwaltung Stutensee. Sämtliche Eigentümer:innen wurden Ende des letzten Jahres mit der Möglichkeit kontaktiert, ihre Grundstücke in einer Baulückenbörse anzubieten. Bei der Umsetzung sei man wesentlich auf die Privateigentümer:innen angewiesen, da mehr als 90 Prozent der Baulücken in privatem Besitz seien.

Im Rahmen des Projektes der Baulückenbörse fungiert die Stadtverwaltung als Vermittler zwischen Interessenten und Eigentümer:innen und wird hierfür mithilfe eines Steckbriefes das Grundstück auf der städtischen Website anbieten. Grundstücke können als erschlossen, oder als Teilgrundstücke deklariert sein. Der Steckbrief beziehe sich dabei lediglich auf die grundstücksbezogenen Daten und werde keine Eigentümerdaten aufweisen. Aus dem Steckbrief werde zudem keine Preisvorstellung seitens der Eigentümer:innen ersichtlich sein. Die zu führenden Verhandlungen werden den Beteiligten überlassen. Die Stadtverwaltung bietet hierfür eine Beratungsmöglichkeit an.

Der Service ist unverbindlich und kostenlos. Bei Interesse und Bedarf an der Baulückenbörse kann sich an den Flächenmanager der Stadt Stutensee, Ramin Arvandi, unter Telefon 07244/969-630 sowie per E-Mail an flaechenmanager@stutensee.de gewendet werden. Alternativ soll es in Zukunft ein Formular auf der Website der Stadt zum Ausfüllen geben.

Quelle: Stadtverwaltung Stutensee

Bildquellen

  • Haus Neubau Baustelle: Capri23auto/pixabay.com

Kommentare

-kwg-

Das ist ja noch nicht das Ende von fragwürdigen Einflussnahmen in eigentlich örtlich vorhandenen, bisher funktionierenden, gewerblichen Immobilienhandel mit gültiger Steuernummer beim Finanzamt. Ich habe bisher, und bei einer solch starken Nachfrage an Grundstücken in Blankenloch oder Büchig, nicht den Eindruck, dass die Stadt sich hier als Baulückenvermittler von 35 Baulücken in Blankenloch und 17 Baulücken in Büchig, in den Rang eines Vermittlungsladens bringen sollte. Wenn diese noch unbebauten Grundstücke, überwiegend in neuzeitlichen Erschließungslagen angesiedelt, von den Besitzern verkauft werden sollten, sind sie nicht erst morgen, sondern heute schon veräußert. Wahrscheinlich bzw. mit großer Sicherheit- ohne städtische Vermittlungsbörse und auch ohne schnell reich werden wollende Immobilienhandelsstrategen. Wer in Blankenloch oder Büchig einen erschlossenen Bauplatz verkaufen will, der muss schnellstens seine Telefonanlage oder seinen Hausbriefkasten vergrößern lassen.