meinstutensee.de


FC Germania Friedrichstal will gegen Neckarelz gewinnen

Bild: Lorenz Kopp

Pressemitteilung von FC Germania Friedrichstal | 25.08.2021 12:30 | Keine Kommentare

Heimpremiere in Friedrichstal mit “Coaching Eye”

Nachdem durch die Pandemie der Spielbetrieb lange Zeit ruhte, wird es jetzt für den FC Germania Friedrichstal wieder ernst. Denn am kommenden Sonntag geht es um 15 Uhr im Stutensee-Stadion in die Verbandsliga-Heimpremiere gegen die Spvgg Neckarelz. Das neu formierte Team von Trainer Hichim Quaki gibt sich kämpferisch, will es sich doch für die unglückliche Pokalniederlage gegen den Ligakonkurrenten revanchieren.

Nach dem Auftakt-Debakel in Kirrlach möchten die “Germanen” jetzt unbedingt punkten. “Wir hoffen hier auf die Unterstützung unserer zahlreichen Zuschauer und Fans, damit uns dieses Vorhaben gelingt”, erklärt Pressewart Lothar Seith. Wer am 29. August den Weg ins Stadion findet, kann beim Spiel auch die neueste Errungenschaft des FC Germania in Aktion sehen.

Die neue “Coaching-Eye”-Anlage ermöglicht dem Trainerteam eine kameragestützte Trainings- und Spielauswertung. Sie wurde im Rahmen der Crowdfunding-Aktion “Viele schaffen mehr” der Volksbank Stutensee-Weingarten (jetzt VB Bruchsal-Bretten) seit 2020 angeschafft und installiert. Dafür wurden auf dem Jugend- wie auf dem Hauptplatz ein je 12 Meter hoher Mast aufgestellt, an dem die Kameraanlage aufgezogen wird, die dann per Funk mit der Trainertechnik verbunden ist.

Quelle: FC Germania Friedrichstal

Bildquellen

  • 1. Mannschaft 21/22 FC Germania: Lorenz Kopp

Kommentare

Kommentare sind geschlossen