meinstutensee.de


Jugendliche Eierwerfer unterwegs

Symbolbild Polizei

Bild: Thomas Riedel

Pressemitteilung von Polizeipräsidium Karlsruhe | 12.11.2021 19:39 | Keine Kommentare

Jugendliche warfen im Laufe der Woche Eier von Brücken im Bereich der Karlsruher-Waldstadt sowie in Stutensee und konnten rasch ermittelt werden.

Zuletzt waren am Donnerstagabend Jugendliche mutmaßlich für mehrere Eierwürfe in Blankenloch verantwortlich. Hierbei haben sie von der Brücke “Am Hasenbiel” mehrere Eier auf die Landesstraße 559 geworfen. Bislang hat sich ein Geschädigter Autofahrer beim Polizeirevier Karlsruhe-Waldstadt gemeldet und einen Sachschaden in Höhe von rund 2.000 Euro geltend gemacht. Durch die sachdienlichen Angaben des Geschädigten konnte die Polizei die dafür verantwortlichen Jugendlichen ermitteln.

Bereits am Dienstag hatte sich eine andere Gruppe Jugendlicher in der Zeit von 11:30 Uhr bis 12:30 Uhr auf eine Fußgängerbrücke über der Landesstraße 604 begeben und von dort mehrere Eier auf darunter passierenden Fahrzeuge fallen gelassen. Ob hierdurch Fahrzeuge gefährdet oder beschädigt wurden, ist derzeit nicht bekannt. Ebenfalls durch einen guten Zeugenhinweis konnte der Polizeiposten Stutensee die dafür verantwortlichen Jugendlichen ermitteln.

Beiden Gruppierungen, einmal drei und einmal fünf Schülern, droht jetzt eine Anzeige wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr.

Es werden weitere Geschädigten oder Zeugen gesucht, die gebeten werden, sich beim Polizeirevier Karlsruhe-Waldstadt unter der 0721 967180 zu melden.

Quelle: Polizeipräsidium Karlsruhe

Bildquellen

  • Symbolbild Polizei: Thomas Riedel

Kommentare

Kommentare sind geschlossen