meinstutensee.de


Stutenseer Ansgar Mayr im CDU-Bezirksvorstand

Ansgar Mayr

Bild: Michael Hornung/CDU Stutensee

Von CDU Karlsruhe-Land | 03.11.2021 21:22 | 1 Kommentar

Der Stutenseer Stadtrat und frisch gewählte Landtagsabgeordnete der CDU Ansgar Mayr wurde beim Bezirksparteitag seiner Partei in den Bezirksvorstand gewählt. Dort will er sich für die personelle und inhaltliche Neuaufstellung der CDU einsetzen.

Beim Bezirksparteitag der CDU Nordbaden wurde der Landtagsabgeordnete des Wahlkreises Bretten, Ansgar Mayr, zu einem der drei Stellvertreter des neuen Bezirksvorsitzenden Moritz Oppelt gewählt. In seiner Vorstellungsrede forderte der Parlamentarier „die personelle und vor allem auch die inhaltliche Neuaufstellung der Partei“. Die CDU befinde sich aktuell in einer „nicht einfachen Situation“, in der die „Erneuerung“ notwendig sei. Dieser Prozess werde nicht von heute auf morgen leistbar sein.

Mayr plädiert dafür, die Parteimitglieder stärker einzubinden und zu beteiligen. Der CDU Kreisverband Karlsruhe-Land ist außer mit Mayr auch noch mit dem Kronauer Bürgermeister Frank Burkard und Lilly Hummel aus Bad Schönborn als Beisitzer im Bezirksvorstand vertreten.

Bildquellen

  • Ansgar Mayr: Michael Hornung/CDU Stutensee

Kommentare

-kwg-

Zumindest ist begrüßenswert, dass man wenigstens einen älteren “Youngster” aus den frisch Gewählten, wobei das auch wieder so eine Gesundgebetsfloskel ist, frisch durch einen guten Listenplatz, wäre die richtige Ausdruckswahl, in den Landtag, hineinbefördert hat. Herr Mayr sei empfohlen, sich intensiv mit der Runderneuerung des abgefahrenen Parteirades zu beschäftigen, und auch sehr standhaft zu sein, wenn es um weitere offensive Karriereplanungen, von schon lang anhaltenden Klimaschutzbelangen ausgelaugter CDU-Promipolitiker geht, die es sich hierzulande sogar leisten können, sich ganz ohne Wählermandat, dann auch noch zum CDU-Innenminister dieses Landes küren zu lassen. Herr Mayr — Alle Augen auf im Politikverkehr– die Ampel in BW steht nicht in allzu weiter Ferne schon zum Aufladen an der Ladestation bereit. Man hört, dass sie schon mal gelegentlich aufblinkt um sie zu sehen. Und Schwarzlicht wird bei einer intakten AMPEL, auch zukünftig, nicht gebraucht werden. Aber die große Zahl CDU-Mitglieder, die derzeit für die Befragung aus dem Homeoffice ihre Messer wetzen und ihre Meinungen demnächst abgeben dürfen, werden sicherlich eine Spur der personellen Neuausrichtung, Verwüstung klingt mehr nach nicht eingehaltenen Klimazielen, hinterlassen. Und die bereits eingearbeitete vorbeugende Maßnahme bei den Prozessen- na da gibt es im humanen Volk genügend Beispiele, wo von Menschen verlangt wird, ihre Prozesse nicht von heute auf morgen, sondern von jetzt auf gleich, umzustellen. Viel Spaß dabei. Tempotaschentücher zur Tränenbekämpfung sind wieder in früher üblich, großer Zahl zu bekommen.