Jugendwettbewerb: Umbruch nach dem Mauerfall

Berliner Mauer

Beitragsbild: Darkdriver/Adobe Stock

Pressemitteilung von Nicolas Zippelius (MdB, CDU) | 07.12.2021 21:05 | Keine Kommentare

Wie hat sich das Leben von Jugendlichen seit dem Mauerfall und der Einheit verändert? Und inwieweit sind die Auswirkungen auch in der Gegenwart noch spürbar? Die Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur hat einen Jugendwettbewerb gestartet, um diesen Fragen nachzugehen.

In Gruppen können sich Jugendliche im Alter von 13 bis 19 Jahren bis zum 1. März 2022 auf historische Spurensuche begeben. Dabei können sie Geschichten aus ihren Familien, aus ihrem Wohnort, aus Vereinen oder sonstigen Personen aus ihrem Umfeld recherchieren und erfragen, wie sie die deutsche Einheit und die darauffolgenden Umbruchszeiten erlebt haben und wie sie heute darauf zurückblicken.

Zu gewinnen gibt es sieben Hauptpreise, darunter erste Preise zu je 3.000 Euro, zweite Preise zu je 1.500 Euro und bis zu 25 dritte Preise zu je 500 Euro. Informationen dazu sind unter umbruchzeiten.de zu finden.

Nicolas Zippelius, CDU-Bundestagsabgeordneter aus dem Wahlkreis Karlsruhe-Land, hofft auf Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus der Region. “Das ist eine großartige Chance, sich bereits in jungen Jahren mit der deutschen Geschichte und Vergangenheit auseinanderzusetzen und herauszufinden, wie sich das Leben nach der deutschen Einheit verändert hat“, so Zippelius.

Quelle: Nicolas Zippelius (MdB, CDU)

forum Kommentare

Kommentare sind geschlossen


X