Wahl des Bundespräsidenten – auch Stutenseer Wahlkreis ist vertreten

Bundesversammlung

Bild: Ansgar Mayr

Von Martin Strohal | 13.02.2022 14:34 | Keine Kommentare

Alle fünf Jahre steht sie an, die Wahl des Bundespräsidenten. Gewählt wird das Staatsoberhaupt von der Bundesversammlung. Knapp 1500 Personen aus ganz Deutschland, Politiker:innen aus Bundestag und Landtagen, aber auch prominente Persönlichkeiten aus allen Bereichen des öffentlichen Lebens nehmen daran teil. Am Sonntag, den 13. Februar, trat die Bundesversammlung nun erneut zusammen. Auch Persönlichkeiten aus Stutensee und dem hiesigen Wahlkreis waren vertreten.

Ansgar Mayr (rechts) bei der Bundesversammlung mit seinen Abgeordnetenkollegen Dr. Michael Preusch (links) und Christian Gehring

Zur Wahl standen der bisherige Amtsinhaber Frank-Walter Steinmeier (SPD), der wegen der angekündigten Unterstützung durch SPD, CDU, CSU, Grüne, FDP und SSW bereits im Vorfeld als Favorit galt. Er wurde mit großer Mehrheit im Amt bestätigt. Daneben kandidierten Gerhard Trabert, unterstützt durch Die Linke, Max Otte für die AfD, sowie Stefanie Gebauer, die von den Freien Wählern vorgeschlagen wurde.

Von den 1472 Mitgliedern der Bundesversammlung kamen 94 aus Baden-Württemberg. Direkt aus Stutensee dabei ist Ansgar Mayr als Landtagsabgeordneter der CDU. “Es ist eine Ehre, dabei sein zu dürfen”, so Mayr. “Ich habe mich riesig gefreut, als ich nominiert wurde.”

Ebenfalls aus dem Landtagswahlkreis Bretten, zu dem Stutensee gehört, sind der Landtagsabgeordnete Christian Jung (FDP) und für die Grünen der neu gewählte baden-württembergische Co-Landesvorsitzende Pascal Haggenmüller aus Oberderdingen nach Berlin gereist.

Aus dem Bundestagswahlkreis Karlsruhe-Land war der direkt gewählte Weingartener Nicolas Zippelius (CDU) Mitglied der Bundesversammlung.

Steinmeier erhielt bei der Wahl 1045 der 1472 Stimmen. Er ist der zwölfte Bundespräsident in der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland.

forum Kommentare

Kommentare sind geschlossen


X