KVV führt Fahrkarte zum Selbstentwerten ein

Bild: Krauth/KVV

Von Martin Strohal | 11.03.2022 20:52 | Keine Kommentare

Groß war die Kritik am Karlsruher Verkehrsverbund, als dieser das Ende der abzustempelnden Fahrkarten verkündete. Insbesondere Senioren und Eltern mit Kindern, die gerne ein paar Fahrscheine daheim als Vorrat hatten, fühlten sich vernachlässigt. Um den Kritikern entgegenzukommen, beschloss der KVV-Aufsichtsrat am Freitag Nachmittag die Einführung einer neuen Fahrkarte zum Selbstentwerten.

Die Stempelautomaten in Bussen und Bahnen sollen im Sommer definitiv abgebaut werden. Doch der KVV fand eine andere Lösung, dem der Aufsichtsrat nun gefolgt ist. Ab Mai wird es in den Kundenzentren und anderen Verkaufsstellen Einzelfahrscheine im Fünferblock geben. Im Gegensatz zu den früheren Viererkarten ist hier jedoch kein Rabatt enthalten, sie sind gleichwertig zu den Einzelfahrscheinen, die am Automaten erhältlich sind. Der Unterschied: Vor Fahrtantritt trägt der Fahrgast mit Kugelschreiber das aktuelle Datum und die Starthaltestelle ein. Damit das gut gelingt, haben die neuen Fahrscheine die Größe der bekannten Tickets der Deutschen Bahn. Die Fünferblöcke sind auch vorab bestellbar und werden dann per Post direkt nach Hause geliefert. Zielgruppe seien alle, die gerne einen kleinen Vorrat an Einzeltickets zu Hause haben wollen, so der KVV. Dabei habe man insbesondere Senior:innen und jüngere Schüler:innen im Sinn gehabt. Die Einzelfahrscheine gibt es ab Mai für Kinder und Erwachsene für 1 bis 7 Waben.

“Das Angebot der selbstentwertbaren Fahrkarte bleibt so lange, wie es nachgefragt wird”, betonte der stellvertretende KVV-Aufsichtsratsvorsitzende und Landrat Christoph Schnaudigel in der Pressekonferenz.

Neu ab August: Die Geltungsdauer der Einzelfahrscheine soll auf einen Tag verlängert werden. Die Fahrt muss somit nicht sofort nach Kauf begonnen werden, sondern irgendwann im Verlauf des Tages. Dann ist sie jedoch wie bisher nur für eine Richtung gültig, nicht für Rückfahrten. Zudem wird es künftig auch Tageskarten für eine und vier Waben geben, die sich schon ab zwei Fahrten lohnen sollen, also gleich teuer oder billiger sind als zwei Einzelfahrscheine. Tageskarten können auch schon jetzt vordatiert erworben werden.

Karlsruhes Oberbürgermeister Frank Mentrup ergänzte, dass alle Fahrscheine auch am heimischen PC erworben und ausgedruckt werden könnten.

Der Tarif KVV.luftlinie, der ausschließlich per App gebucht werden kann, soll künftig automatisch mit dem Wabentarif verglichen und der günstigere Preis berechnet werden, auch bei mehreren Fahrten pro Tag. Diese Änderung kommt nach Umsetzung in der App in ein paar Monaten.

forum Kommentare

Kommentare sind geschlossen


X