Stutensee unterstützt “Mayors for Peace”

Symbolbild

Bild: pixabay.com

Von Martin Strohal | 28.03.2022 12:02 | Keine Kommentare

Auch wenn es sich nur um einen symbolischen Akt handele, unterstützte der Gemeinderat den Vorschlag von Oberbürgermeisterin Petra Becker, der Initiative “Mayors for Peace” – “Bürgermeister für den Frieden” – beizutreten.

“Der von Wladimir Putin befohlene unsägliche und beispiellose Angriffskrieg Russlands gegen die Ukraine unterstreicht einmal mehr, dass Frieden keine Selbstverständlichkeit, sondern das Ergebnis fortwährenden Engagements und Dialog auf offener Augenhöhe ist, für den alle etwas tun können”, so Oberbürgermeisterin Petra Becker in ihrer Begründung mit Blick auf den Krieg Russlands in der Ukraine.

Das Aktionsbündnis wurde 1982 vom damaligen Bürgermeister Hiroshimas gegründet. Ihm gehören mittlerweile über 8000 Städte und Gemeinden weltweit an – 731 davon aus Deutschland. Das Bündnis führt einige Projekte durch. Auf die Stutenseer Stadtverwaltung sollen jedoch keine weiteren Aufgaben durch die Teilnahme zukommen, versicherte Becker dem Gemeinderat. Dieser warnte davor, nicht “inflationär” Mitglied in Bündnissen zu werden, begrüßte ansonsten jedoch dieses Zeichen und stimmte dem Beitritt einstimmig zu.

forum Kommentare

Kommentare sind geschlossen


X