Indiacaspieler der TSG werden Deutscher Meister

Deutscher Meister 2022: Dominik Seiler, Danny Krimmel, Dimitri Kektschiew u. Till Rädler (oben v.l.n.r.); Niklas Denker, Justin Rieger, Marvin Walz u. Jan Kölzer (unten)

Beitragsbild: Werner Hemberle

Pressemitteilung von TSG Blankenloch | 03.06.2022 21:51 | Keine Kommentare

Die Indiaca-Mannschaft der TSG Blankenloch hat erstmals die Deutsche Meisterschaft in der Herrenklasse gewonnen. Unter ihrem Trainer Werner Hemberle gelang es Dominik Seiler, Danny Krimmel, Dimitri Kektschiew, Till Rädler, Niklas Denker, Justin Rieger, Marvin Walz und Jan Kölzer, die ebenfalls stark spielende Mannschaft aus Bindlach zu schlagen.

Schon in der Vorrunde sei das Teilnehmerfeld sehr ausgeglichen gewesen, so der Verein in einer Pressemitteilung. Zwei Unentschieden und ein Sieg führten die Blankenlocher in das Halbfinale. Hier traf das Team auf den Sieger der zweiten Gruppe, den ISC Reichertshausen. “Das klare Ergebnis von 25:21 und 25:18 täuscht ein wenig”, so Trainer Werner Hemberle. Bis in die Endphase des jeweiligen Satzes hätten die Bayern auf Augenhöhe gespielt, ehe sich die TSG absetzen konnte.

Das Endspiel gegen Bindlach habe sich zu einem Krimi entwickelt. Bindlach war im ersten Satz überlegen, in Durchgang zwei benötigte die TSG sieben Satzbälle, um den Gegner in die Verlängerung zu zwingen, so der Verein. Nach einem 25:22 holten sich die Blankenlocher am Ende erstmals den Meistertitel und sind damit die Nummer 1 in Deutschland.

Quelle: TSG Blankenloch

forum Kommentare

Kommentare sind geschlossen


X