Armbänder für einen guten Zweck

Amelie und Clara

Beitragsbild: Annika Strohal

Von Martin Strohal | 28.07.2022 10:39 | Keine Kommentare

An einem kleinen Tisch an einer Ecke des Friedrichstaler Marktplatzfestes standen sie, die beiden Freundinnen Amelie und Clara, 11 und 12 Jahre alt. Für ein paar Euro verkauften sie selbst gebastelte Armbänder aus bunten Perlen. Den Gewinn wollen die Mädchen für krebskranke Kinder spenden.

“Wir wollen unser Hobby mit etwas Nützlichem verbinden”, erklärte Amelie. Sie sei sehr positiv davon überrascht, dass viele Leute mehr zahlen würden als sie verlangten, um die Spendenaktion zu unterstützen. Es mache auch viel Spaß, wenn man sehe, wie gut das ankomme. Sie habe bereits viele Kinder auf dem Marktplatzfest mit einem ihrer Bändchen am Handgelenk gesehen.

Neben vorgefertigten Stücken waren an dem Stand auch Kettchen nach Wunsch erhältlich. Die Perlen müssten sie natürlich bezahlen. Aber der verbleibende Gewinn soll nach aktuellem Stand dem Städtischen Klinikum Karlsruhe für seine Kinderkrebsstation gespendet werden. Die elfjährige Amelie wolle zusätzlich noch etwas von ihrem Taschengeld drauflegen, erzählte sie.

forum Kommentare


X