40-jähriges Jubiläum der Partnerschaft mit St. Riquier

v.l.n.r.: Bernd Zanger (Vorsitzender des Partnerschaftsausschusses in Friedrichstal), Danielle Vasseur (Vorsitzende des Partnerschaftsausschusses in Saint-Riquier), Joël Farcy (Erster stellv. Bürgermeister von Saint-Riquier), Sparkassendirektor Michael Huber (Vorsitzender des Vorstandes der Sparkasse Karlsruhe), Oberbürgermeisterin Petra Becker, Thomas Rohr (Geschäftsführer der Kulturstiftung der Sparkasse Karlsruhe), Edgar Geißler, Ortsvorsteher Lutz Schönthal

Beitragsbild: Stadt Stutensee

Pressemitteilung von Stadtverwaltung Stutensee | 24.08.2022 12:44 | Keine Kommentare

Am 5. September 1982 konnte die partnerschaftliche Beziehung zwischen Friedrichstal und Saint-Riquier offiziell beurkundet werden. Vierzig Jahre sind seitdem vergangen. Anfang August kam erstmals nach der Corona-Unterbrechung wieder Besuch aus Frankreich nach Friedrichstal.

Das 40-jährige Jubiläum hat Spuren in Friedrichstal hinterlassen: Die Hinweistafel am südlichen Ortseingang auf Höhe der Sporthalle wurde erneuert. Außerdem wurde auf dem Marktplatz vor dem Heimat- und Hugenottenmuseum ein Gedenkstein enthüllt.

Für Ende Juli 2023 sind die Friedrichstaler zum Gegenbesuch nach Frankreich eingeladen.

Die Geschichte der Partnerschaft geht auf Gustav Gorenflo zurück, der bei der Suche nach der Herkunft seiner hugenottischen Vorfahren 1968 auf den Ort “Gorenflos” in Nordfrankreich gestoßen war. So ergaben sich Beziehungen zu Saint-Riquier. Insbesondere dem dortigen Bürgermeister André Bas war sehr an einer deutsch-französischen Beziehung gelegen. Im Oktober 1977 beschloss der Friedrichstaler Ortschaftsrat, wenige Jahre nach der Gründung Stutensees, die Aufnahme partnerschaftlicher Beziehungen, so die Friedrichstaler Ortschronik.

Quelle: Stadtverwaltung Stutensee

forum Kommentare

Kommentare sind geschlossen


X