[Update] 79-Jähriger würgt Ehefrau

Symbolbild Polizei

Beitragsbild: Thomas Riedel

Pressemitteilung von Polizeipräsidium Karlsruhe | 06.09.2022 21:18 | Keine Kommentare

Ein 79-jähriger Tatverdächtiger soll am Montagmorgen in Stutensee versucht haben, seine 78-jährige Ehefrau mutmaßlich durch Erwürgen zu töten. Das teilt die Polizei mit. Nach derzeitigem Ermittlungsstand verständigte die Geschädigte gegen 4 Uhr die Polizei und berichtete, dass ihr Ehemann sie umbringen wolle. Als die Einsatzkräfte vor Ort eintrafen, fanden sie die Frau ohne Vitalzeichen in der gemeinsamen Wohnung und begannen umgehend mit Reanimationsmaßnahmen. Im Zuge dieser Reanimationsmaßnahmen ist es gelungen, den Kreislauf der Geschädigten zu stabilisieren und die Frau in ein Krankenhaus zu bringen. Es steht nach derzeitigem Ermittlungsstand indes zu befürchten, dass die Frau aufgrund der zuvor erlittenen Sauerstoffunterversorgung irreversible Schäden davontragen wird.

Der Ehemann der Geschädigten wurde von der Polizei vorläufig festgenommen. Die Kriminalpolizei Karlsruhe hat die weiteren Ermittlungen übernommen. Da nicht ausgeschlossen werden kann, dass der Beschuldigte aufgrund einer psychischen Erkrankung in einem wahnhaften Zustand gehandelt hatte, hat die Staatsanwaltschaft Karlsruhe beim zuständigen Ermittlungsrichter den Erlass eines Unterbringungsbefehls, also eine einstweilige Unterbringung in einem psychiatrischen Krankenhaus, beantragt.

Ergänzung 08.09.2022: Nach Angaben der Polizei ist die 78-jährige Ehefrau am Donnerstagmittag ihren erlittenen Verletzungen erlegen. Der Tatverdächtige ist einstweilig in einem psychiatrischen Krankenhaus untergebracht.

Quelle: Polizeipräsidium Karlsruhe

forum Kommentare

Kommentare sind geschlossen


X