Auf musikalischer Weltreise mit dem “Liederkranz”

Beitragsbild: Martin Strohal

Von Martin Strohal | 24.11.2022 21:10 | Keine Kommentare

125 Jahre alt ist er geworden, der “Liederkranz” Friedrichstal. 1897 wurde er im Kaiserreich gegründet und hat die Weltkriege überstanden. So vielfältig wie die Jahre seit der Vereinsgründung wurde auch das Festkonzert am 19. November zum Abschluss des Jubiläumsjahres. Gemeinsam mit Kammersänger Eddie Gauntt und Pianistin Daniela Brem luden die Sänger zu einer Liederreise um die Welt ein.

“Freude soll unser Singen heute bringen”, so eine Textzeile aus dem Eröffnungslied “Musica zu Ehren”. Die musikalische Reise unter Leitung von Joachim Langnickel führte von den Alpen zur Donau in Österreich, machte einen Sprung nach Heidelberg, dann nach England und Irland. Nach einer Pause ging es in die Neue Welt. Von Südamerika aus führte die musikalische Reise zu den Osterinseln und sogar nach China, bevor die Reise in Irland endete.

Ruhige und getragene Weisen wechselten sich ab mit flotteren Liedern, die das Publikum zum Mitklatschen bewegten. Mal wurden die Sänger des Liederkranzes unterstützt von Eddie Gauntt, Kammersänger am Badischen Staatstheater, mal trat dieser alleine auf. Pianistin Daniela Brem unterstützte ab und zu auf dem Flügel, häufig sang der Chor jedoch ohne Instrumentalbegleitung. Zum Abschluss bewies der Chor, dass er trotz des gehobenen Altersschnitts seiner Mitglieder auch aktuellere Pop-Songs in seinem Repertoire hat. Das Publikum in der gut gefüllten Sängerhalle zeigte sich sehr angetan.

“Der Liederkranz pflegt den Chorgesang bei guter Qualität auf gehobenem Niveau”, attestierte Horst Winter, Präsident des Karlsruher Chorverbands, den Friedrichstaler Sängern. Er überreichte dem Vereinsvorsitzenden Peter Hirschinger zum Jubiläum Urkunden des Deutschen und des Badischen Chorverbands sowie eine Notenspende aus Karlsruhe.

forum Kommentare