Die neuen Ortschaftsräte

Symbolbild

Beitragsbild: ulleo/pixabay.com

Von Martin Strohal | 10.06.2024 17:37 | Keine Kommentare

Bei den Kommunalwahlen am vergangenen Sonntag, haben Friedrichstal, Spöck und Staffort jeweils einen neuen Ortschaftsrat gewählt. In jedem Stadtteil ist mindestens die Hälfte der Mitglieder neu im Amt.

Die endgültigen Ergebnisse werden am Dienstag Abend vom Gemeindewahlausschuss festgestellt. Aktuell zeigt sich Folgendes:

Friedrichstal: Schönthal führt mit Abstand

Der Friedrichstaler Ortschaftsrat bleibt unter der Führung der CDU. Ortvorsteher Lutz Schönthal und Marcel Konrad sind weiterhin dabei. Schönthal mit 2.898 Stimmen deutlich vorne. Thomas Hornung hatte nicht erneut kandidiert. Dafür ist Alexander Maiter neu im Gremium.

Klaus Hofmann vertrat bislang die Freien Wähler im Gremium. Er trat nicht erneut an. Seinen Platz übernimmt nun Sabrina Heinze. Für die Grünen saß viele Jahre Luitgard Mitzel-Landbeck im Friedrichstaler Ortschaftsrat. Ihr folgt nach der Wahl Frank Hornung.

Für die SPD bleibt Reinhard Breyer im Gremium. Die ebenfalls angetretene FDP erhielt keinen Sitz.

Spöck: Freie Wähler dominieren weiterhin

Der Ortschaftsrat Spöck wird auch künftig von den Freien Wählern dominiert mit vier Sitzen. Sie werden vertreten von Manfred Beimel und Klaus Mayer sowie den beiden Neulingen Jürgen Feth und Maren Steltz. Die CDU kommt auf zwei Sitze mit Marius Biebsch und Monika Knapp.

Die Einzelperson mit den meisten Stimmen bei dieser Wahl ist Manfred Beimel (2.413 Stimmen).

Die bisherige Ortsvorsteherin Karin Vogel (Freien Wähler) ist bei dieser Wahl nicht erneut angetreten. Von der zudem angetretenen FDP schaffte es kein Bewerber in das Gremium.

Staffort: Fünf von sechs Mitgliedern neu dabei

Im neuen Ortschaftsrat Staffort hat die CDU die Mehrheit von drei Sitzen, bislang hatte sie einen. Neben Beate Ernst sind Dominic Brausam und Adalbert Scherer dabei. Die Freien Wähler haben zwei Sitze erhalten für Magdalena Schmuck und Jochen Gamer. Die bisherigen Vertreter der Freien Wähler, Melitta Bernauer, Stefanie Zöller und Dirk Fetzner, kandidierten nicht mehr. Für die Grünen zieht Mathias Ettmann in das Gremium ein. Er erhielt mehr Stimmen als Renate Beyer, die bisher für die Grünen im Stafforter Ortschaftsrat vertreten war.

Wie in Spöck kandidierte hier die bisherige Ortsvorsteherin Melitta Bernauer (Freie Wähler) nicht mehr. Bis auf Beate Ernst besteht das Gremium nach der Wahl aus neuen Gesichtern.

forum Kommentare