Neuer Gemeinderat: Zuwachs für die SPD

Rathaus Stutensee

Beitragsbild: Martin Strohal

Von Martin Strohal | 10.06.2024 16:29 | Keine Kommentare

Der Wahlsonntag ist vorbei, die Stimmen ausgezählt. Viele neue Gesichter werden ab Herbst Mitglied im Stutenseer Gemeinderat sein, die meisten von ihnen Männer. Die SPD konnte einen Sitz dazugewinnen, während die FDP einen verlor. Mit großem Abstand Stimmenkönig ist Sven Schiebel (Freie Wähler).

Das offizielle Ergebnis der Wahl wird der Gemeindewahlausschuss am Dienstag Abend feststellen. Auch ist noch nicht bekannt, ob alle Gewählten die Wahl auch annehmen. Nach aktuellem Stand zeigt sich jedoch Folgendes:

Für die Freien Wähler bleibt es bei sieben Sitzen. Künftig nicht mehr dabei sind Manfred Beimel, Melitta Bernauer und Iris Schlimm, die alle drei nicht mehr kandidiert haben. Neben Sven Schiebel, Walter Dörflinger, Klaus Mayer und Karin Vogel sitzen künftig Thomas Stiefel, Damian Pfettscher und Alexander Franck.

Einige Änderungen gab es auch bei der CDU. Tobias Walter und Marius Biebsch kandidierten nicht mehr für die Junge Liste, sondern für die CDU. Nicht mehr angetreten ist Nicole LaCroix. Die CDU kommt künftig auf acht Sitze, bislang hat sie sechs – plus zwei in der Gruppe der Jungen Liste. Neu dabei ist Carsten Mohrhardt.

Die FDP bildete mit der CDU in den vergangenen Jahren eine Fraktionsgemeinschaft. Dabei stellte sie mit Edith Nagel und Werner Bollian zwei Mitglieder, künftig kommt sie nur noch auf einen Sitz für Edith Nagel.

Die Grünen konnten alle sechs Sitze verteidigen. Da Karl Mittag und Ludwig Streib nicht mehr antraten und Susanne Suhr nicht erneut gewählt wurde, sitzen künftig Frank Hornung, Oliver Parodi und Maren Hochschild als Neulinge neben Volker Stelzer, Kathrin Weisser und Christine Stemke.

Die SPD konnte einen Sitz zusätzlich ergattern und kommt nun auf vier. Die bisherigen Mitglieder Wolfgang Sickinger, Reinhard Breyer und Beate Hauser werden ergänzt durch Alexander Skiba.

Von den 26 Mitgliedern des Gemeinderats sind nun zwanzig Männer und nur sechs Frauen (ca. 23 Prozent). Bisher waren es neun. Acht Personen sind neu im Gremium.

Außerdem gibt es einen neuen Stimmenkönig: Sven Schiebel (Freie Wähler) konnte 9.929 Stimmen auf sich vereinen. Bei der vergangenen Wahl 2019 bekam Lutz Schönthal (CDU) mit 6.313 die meisten Stimmen, im Jahr 2014 Nicole LaCroix (CDU) mit 5.414 Stimmen.

Die Wahlbeteiligung lag bei 63,27 Prozent – 12.218 Wähler:innen von 19.310 Wahlberechtigten. Im Jahr 2019 lag die Wahlbeteiligung mit 59,41 Prozent etwas niedriger.

Das neu gewählte Gremium tritt erstmals nach der Sommerpause zusammen.

Die Mitglieder des neu gewählten Gremiums:

forum Kommentare