meinstutensee.de


Feuerwehreinsätze nach Sturmböen in Spöck

Bild: Freiw. Feuerwehr Stutensee

Pressemitteilung von Freiwillige Feuerwehr Stutensee | 23.09.2014 20:49 | Keine Kommentare

Ein kurzer aber heftiger Sturm sorgte am frühen Abend des 22. September 2014 in Spöck für Feuerwehreinsätze. Innerhalb eines schmalen Streifens im Bereich der Albert-Schweitzer-Straße wurden an einigen Häusern Ziegel von den Dächern gezogen und Bäume umgeknickt.

Ein über eine Zufahrt gestürzter Baum wurde von der Feuerwehr entfernt, drei vom Sturm in Mitleidenschaft gezogene Bäume wurden vorsorglich eingekürzt, um die Gefahr des Umstürzens bei weiteren Sturmböen zu verringern.

Eine Gefahr für den Straßenverkehr ging von einer Reihe Firstziegeln aus, die vom Sturm gelöst wurden und vom oberen Ende einer Photovoltaikanlage auf die Straße zu stürzen drohten. Da die Stutenseer Drehleiter zeitgleich bei einem Brandeinsatz außerhalb Stutensees zur Überlandhilfe eingesetzt war, wurden die Ziegel mit Unterstützung der Drehleiter aus Linkenheim-Hochstetten entfernt, bzw. gesichert.

Insgesamt waren elf Feuerwehrleute aus Spöck und die dreiköpfige Drehleiterbesatzung aus Linkenheim-Hochstetten für knapp vier Stunden im Einsatz.

Quelle: Freiwillige Feuerwehr Stutensee

Bildquellen

  • Sturmböen in Spöck: Freiw. Feuerwehr Stutensee

Kommentare

Kommentare sind geschlossen


X