meinstutensee.de


“Liederkranz” sucht Baugrundstück

"Hellas Salute" im Vogelpark Friedrichstal (Foto: M. Strohal)

Bild: Martin Strohal

Von Martin Strohal | 22.03.2015 15:01 | Keine Kommentare

Vor etwa einem Jahr wurde die Friedrichstaler Traditionsgaststätte “Linde” geschlossen, die gleichzeitig das Vereinslokal des Gesangvereins “Liederkranz” gewesen war. Wie Ortsvorsteher Kurt Gorenflo in der letzten Sitzung des Ortschaftsrats berichtete, plane der Verein, ein eigenes Vereinsheim zu errichten, und sei daher auf der Suche nach einem geeigneten Grundstück. Konkrete Planungen gebe es noch keine.

Neben einem Standort beim Hundesportverein steht auch eine Bebauung im Friedrichstaler Vogelpark zur Diskussion, was den Unmut der Anwohner in Löwen- und Theodor-Fontane-Straße erregt. In der Ortschaftsratssitzung überreichte ein Vertreter der Bürgerinitiative dem Ortsvorsteher einen entsprechenden Protestbrief.

Thomas Hornung, 1. Vorsitzender des Vereins für Natur- und Vogelfreunde Friedrichstal, bestätigte das Interesse des Gesangvereins. Die Mitglieder des Vogelvereins hatten in ihrer jüngsten Versammlung für eine weitere Planung gestimmt, insbesondere im Angesicht der Tatsache, dass eine intensive Pflege der Parkanlage künftig nur noch schwer für die Mitglieder zu schaffen sei. Für eine Bebauung stelle der Verein aber Bedingungen, z.B. kein Gaststättenbetrieb und keine Vermietung an Dritte. Außerdem soll sich das Gebäude in die Landschaft einfügen und keinen ökologischen Schaden verursachen.

Sobald eine konkrete Planung des “Liederkranzes” vorliegt, sollen die Vogelfreunde erneut darüber befinden. Hornung bedauert, dass die Anwohner sich schon so massiv gegen das Projekt wehren, obwohl sie noch gar nicht wissen, was genau geplant wird.

Bildquellen

  • “Hellas Salute” im Vogelpark Friedrichstal: Martin Strohal

Kommentare

Kommentare sind geschlossen


X