Von meinstutensee.de-Reporter Martin Strohal

Die Gemeinschaftsunterkunft (GU) für Asylbewerber in Stutensee hat Informationen über die aktuellen Bewohner zusammengestellt sowie über Möglichkeiten, wie man durch ehrenamtliche Mitarbeit oder Sachspenden helfen kann.

Heimbewohner

Zurzeit wohnen bei uns 131 asylsuchende Menschen, davon 15 Familien mit Kindern (62 Personen) aus dem Kosovo, Serbien, Mazedonien, Georgien, Syrien, Iran,  Afghanistan und Palästina. Insgesamt sind es 10 Babys, 17 Kinder bis 15 Jahre und fünf 15-17-Jährige.

Auch 69 einzelne Männer aus Indien, Pakistan, Iran, Irak, Syrien, Kosovo, Gambia, Somalia und Kosovo sind bei uns.

Mitte Mai kommt eine neue Familie aus Afghanistan mit zwei kleinen Kindern. Die Mutter ist schwanger und hat im Juni Entbindungstermin.

Ende Mai kommen drei einzelne Personen, deren Asylverfahren abgeschlossen wurde, in die Anschlussunterbringung nach Oberderdingen, da es in Stutensee noch keine Plätze gibt.

Ehrenamt

Im Namen der Bewohner und der Mitarbeiter der Gemeinschaftsunterkunft vielen Dank an alle, die sich bei uns ehrenamtlich engagieren! Zurzeit haben wir viermal die Woche Deutschkurse für Männer, einmal die Woche Deutschkurs für Frauen, einmal die Woche Hausaufgabebetreuung für Kinder und einmal die Woche nachmittags eine Spielgruppe für Schulkinder.

Dank des Bürgerinformationsabends in Stutensee kamen schon viele Anfragen wegen weiteren ehrenamtlichen Engagements, sowohl für die neue GU in Blankenloch als auch bei uns in Friedrichstal.

Gewünscht werden weitere Spielgruppen für Schulkinder (6 bis 14 Jahre alt), Spielgruppen für Kleinkinder (2 bis 6 Jahre alt), einzelne Hausaufgabebetreuung für Kinder und weitere Sprachkurse für Frauen. Gewünscht werden auch einzelne Familienbetreuungen für unsere Familien aus Kosovo, Mazedonien und Georgien.

Unterrichtsraum

Zurzeit haben wir einen Unterrichtsraum, der Montag bis Donnerstag vormittags und Mittwoch nachmittags schon belegt ist. Deswegen wäre weitere Deutschkursangebote nur freitags oder Montag bis Freitag nachmittags möglich. Ein weiterer Raum für die Kinderspielgruppen und Kinderunterricht wird innerhalb der nächsten Wochen fertiggestellt.

Zu Zeit gesucht

  • Eine Hebamme, am liebsten mit Persisch-Sprachkenntnissen, aber Englisch wäre auch möglich, für die neue Familie aus Afghanistan.
  • Eine Wohnung für eine Familie mit 7 Personen aus Afghanistan. Die Mutter und Kinder haben Aufenthaltserlaubnis, der Vater wartet noch darauf.
  • Dringend brauchen wir zwei Kinderwagen für Neugeborene und Kleinkinder, sowie Baby- und Kinderkleidung, jetzt natürlich eher für den Sommer.
  • Immer gebraucht werden Fahrräder für Erwachsene und Kinder.

Demnächst bekommen wir vom Landratsamt einen Sandkasten und eine Wippe für die Kinder.

Zurzeit brauchen wir KEINE Kleiderspenden für Erwachsene und KEINE Spielsachen, da unser Lager ziemlich überfüllt ist.

Bevor Sie etwas spenden möchten, rufen Sie uns bitte an, damit Ihre Spende dann auch sinnvoll genutzt werden kann. (Tel.: 07249/9471053 oder 07249/9471054)

Matthias Rottenecker (Heimleitung), Katerina Sigmund (Soziale Betreuung), und Seweryn Wilkoszewski (Hausverwaltung)

Bildquellen

  • Asylbewerberheim Friedrichstal: Martin Strohal
Werbung