Pressemitteilung von Förderverein Friedrich-Magnus-Schule Friedrichstal

In den Räumen der Friedrich-Magnus-Schule fand am Mittwoch, 6. April 2016, die vierte Mitgliederversammlung des Fördervereins der Friedrich-Magnus-Schule e. V. statt. In Anwesenheit der Rektorin, Frau Hauf-Rimbach, begrüßte der Vereinsvorsitzende Michael Nowack die Anwesenden und stellte die Beschlussfähigkeit der Versammlung fest.

In seiner Rede skizzierte der Vorsitzende die Entwicklung und Aktivitäten des Fördervereins:

Auch im vierten Jahr des Bestehens des Fördervereins konnte ein leichter Anstieg der Mitgliederzahlen verzeichnet werden. Die Beteiligung am Friedrichstaler Weihnachtsmarkt war durch die Unterstützung zahlreicher Eltern auch im vergangenen Jahr wieder ein großer Erfolg, der zu einer weiterhin stabilen finanziellen Situation des Vereins beitrug. Dennoch sollen auch im kommenden Jahr gezielte Informationen und Aktivitäten Arbeit und Ziele des Fördervereins noch stärker in das Bewusstsein der Öffentlichkeit rücken, um durch wachsende Mitgliederzahlen noch bessere Fördermöglichkeiten zu erreichen.

So konnten zahlreiche jährlich wiederkehrende Projekte wie der Mathe-Känguru-Wettbewerb, die Autorenlesung anlässlich der Frederick-Tage oder auch die Waldpädagogik unterstützt werden. Zudem wurden den Schülerinnen und Schülern durch Zuschüsse des Vereins einige besondere Erlebnisse wie z.B. die Aufführung der Oper „Hänsel und Gretel“ durch den Besuch der Musiktheatergruppe Brass 4.1 oder der Besuch eines französischen Theaterstücks ermöglicht. Der im vergangenen Jahr neu an der Schule eingeführte Schul- und Hausaufgabenplaner, wird von den Schülern sehr gut angenommen. Auch hierzu gab es Zuschüsse vom Verein. Die dritten und vierten Klassen durften sich über einen Besuch in der Kunsthalle freuen, es gab neue Pausenspiele für alle Schülerinnen und Schüler und für den Musikunterricht wurden bewegliche Ständer für die großen Glockenspiele angeschafft.

Nach vier Jahren Vorstandsarbeit stellte sich der erste Vorsitzende Michael Nowack nicht mehr zur Wiederwahl. Michael Nowack war im Jahr 2012 maßgeblich an der Gründung des Fördervereins beteiligt und hat in seiner Amtszeit als Vorsitzender durch vielfältige und kreative Ideen die Entwicklung des Vereins vorangebracht. Die Schulleiterin, Frau Hauf-Rimbach, überreichte ihm aus diesem Anlass ein kleines Präsent, und bedankte sich für sein großes Engagement und die gute Zusammenarbeit in den vergangenen vier Jahren.

Nach dem Bericht über die Kassenprüfung und der Entlastung des Vorstandes stellte sich der bisherige Kassenwart Lutz Achenbach für den Vorsitz zur Verfügung, Harald Hensel erklärte sich zur Mitarbeit als Kassenwart bereit. Beide wurden einstimmig in ihre Ämter gewählt. Daniela Höpfinger als zweite Vorsitzende sowie Antje Finkbeiner-Nahl als Schriftführerin wurden im Amt bestätigt.

Frau Bissoli,Lehrerin an der Grundschule, stellte anschließend den Anwesenden ihre Arbeit mit dem Schulhund vor und bat um Zuschüsse für die Ausbildung des neuen, jungen Schulhundes, da der bisherige Hund inzwischen das „Rentenalter“ erreicht hat.

Der Förderverein wird auch im kommenden Jahr auf neuen und auf bewährten Wegen die Erziehungs- und Bildungsarbeit an der Friedrich-Magnus-Schule gezielt fördern und unterstützen und freut sich über jedes neue Mitglied.

Quelle: Förderverein Friedrich-Magnus-Schule Friedrichstal

Bildquellen

  • Neuer Vorstand Friedrich-Magnus-Schule Friedrichstal: Förderverein Friedrich-Magnus-Schule
Werbung