Pressemitteilung von Stadtverwaltung Stutensee

„Aktiv älter werden in Blankenloch und Büchig“ – so lautete der Titel verschiedener Veranstaltungen mit Bürgerbeteiligung (wir berichteten). Diese waren Teil einer Quartiersanalyse in Stutensee Blankenloch und Büchig. Nach Abschluss der Analyse übergab nun Dr. Michel, Vorstandsvorsitzender der Evangelischen Stadtmission Karlsruhe, den ausführlichen Bericht an OB Klaus Demal. Der Oberbürgermeister bedankte sich bei der Evangelischen Stadtmission Karlsruhe, die diese Analyse durch Eigenmittel und Zuschüsse des KDA (Kuratorium Deutsche Altershilfe) möglich machte. Die Stadt Stutensee wird gemeinsam mit der Evangelischen Stadtmission Karlsruhe eine Quartierkonzeption zunächst für den Stadtteil Blankenloch und Büchig erarbeiten. „Ziele sind ein wertschätzendes gesellschaftliches Umfeld, eine tragende soziale Infrastruktur, bedarfsgerechte Dienstleistungen sowie wohnortnahe Beratung und Begleitung“, erklärte OB Klaus Demal. Lebensqualität, Gesundheit und bezahlbares Wohnen auch im Alter seien zentrale Themen der Gesellschaft und bedingen den Aufbau eines sozialen Aktivitätsnetzes einschließlich der Förderung des bürgerschaftlichen Engagements, so Demal. Dr. Michel machte deutlich, wie wichtig die Vernetzung von haupt- und ehrenamtlichem Engagement in einem Stadtteil ist und kündigte an, beim Deutschen Hilfswerk einen Förderantrag zu stellen, um sich zunächst für drei Jahre die Unterstützung durch einen Quartiersmanager zu sichern.

Quelle: Stadtverwaltung Stutensee

Bildquellen

  • Übergabe Quartiersbericht an den Oberbürgermeister: Stadt Stutensee
Werbung