Von meinstutensee.de-Reporter Martin Strohal

Am Samstag, den 14. April 2018, um 11 Uhr ist es soweit: Der erste öffentliche Bücherschrank wird in Friedrichstal offiziell seiner Bestimmung übergeben. Er befindet sich zentral, am südlichen Ortseingang, dort wo Wallonenstraße und Berliner Allee in den Kreisverkehr münden neben dem großen Parkplatz des örtlichen Verbrauchermarktes an der bereits aufgestellten Sitzbank. Ein direkter, rollstuhlgeeigneter Zugang erleichtert die Erreichbarkeit.

Die Idee für das Projekt existierte schon länger: Im Februar vergangenen Jahres wurde im Ortschaftsrat darüber diskutiert (wir berichteten). Anschließend musste ein Platz gefunden und ein geeignetes Modell ausgewählt werden; nicht zuletzt bedarf die Einrichtung auch einer Betreuung, damit sie nicht zur Entsorgungsstelle verkommt.

Das Familienzentrum Friedrichstal Kult Café hat mit freundlicher Unterstützung der Seeger & Dürr Stiftung – Seeger Wohnkonzepte GmbH, der Volksbank Stutensee-Weingarten und der Stadt Stutensee dieses Projekt realisiert. Mitglieder des Familienzentrums übernehmen als „Bücherpaten“ zukünftig die weitere Betreuung.

Ein öffentlicher Bücherschrank funktioniert folgendermaßen: Jeder kann Literatur, die er nicht mehr benötigt, die aber noch in gutem Zustand ist, in den Schrank stellen. Wer Interesse hat, kann sich ein Buch aussuchen und kostenfrei mitnehmen. Der Bücherschrank ist also eine jederzeit geöffnete öffentliche Tauschstelle von Büchern. Auch an Kinder wird gedacht, ihnen ist die unterste Etage vorbehalten.

Bildquellen

  • Standort Bücherschrank Friedrichstal: Martin Strohal
Werbung