Von meinstutensee.de-Reporter Sabrina Strohal

Die Arbeiten sind schon vor Kurzem abgeschlossen worden, am Freitag fand der offizielle Banddurchschnitt statt. Die Erschließung des dritten Bauunterabschnitts von „Wohnen mit der Sonne I“ in Friedrichstal ist damit abgeschlossen.

Baubürgermeisterin Sylvia Tröger nahm die Eröffnung gemeinsam mit dem Erschließungsträger Pro Kommuna vor. Auch Oberbürgermeister a.D. Klaus Demal und der stellvertretende Ortsvorsteher Thomas Hornung waren zugegen.

Der dritte Unterabschnitt umfasst eine Fläche von 2,5 Hektar und ist aufgeteilt in 42 Grundstücke, von denen 16 von der Stadt vermarktet wurden. Bei diesem Vergabeverfahren spielten soziale Kriterien eine Rolle, z.B. der Bezug zu Stutensee und die Anzahl der Kinder (wir berichteten). „Wir wollen Stutenseer Familien fördern“, so Tröger. Sie freute sich, dass die Arbeiten früher als geplant abgeschlossen werden konnten. Die privaten Wohnbauvorhaben werden im Sommer beginnen.

Wolfgang Kirn, Geschäftsführer von Pro Kommuna, berichtete, dass keine Unfälle passiert und die Kosten eingehalten worden seien. Die Bepflanzung der Bauminseln solle im Herbst erfolgen.

Das Neubaugbiet „Wohnen mit der Sonne“ im Südosten Friedrichstals wurde vor über zehn Jahren begonnen. Im Jahr 2007 wurde die Erschließung des ersten Bauunterabschnitts, zu dem das Seniorenzentrum gehört, abgeschlossen, 2013 folgte der zweite Unterabschnitt mit dem Kreisverkehr.

Bildquellen

  • Freigabe Wohnen mit der Sonne, 3. Bauunterabschnitt: Sabrina Strohal
Werbung