Pressemitteilung von Stadtverwaltung Stutensee

„Als wir im Zuge der geänderten Gemeindeordnung mit der Aufgabe betraut wurden, die Jugend künftig intensiver zu beteiligen, war für uns von Anfang an klar: Die Jugend sollte zunächst selbst entscheiden, wie sie sich aktiv beteiligen möchte“, so Vlado Draca, Diplom-Sozialarbeiter im Jugendzentrum Stutensee im Stadtteil Blankenloch.  Zu diesem Zweck wurde 2017 ein Konzept erarbeitet, welches der Gemeinderat einstimmig verabschiedete (wir berichteten). Erster Schritt war dann eine breit angelegte Online-Umfrage an den Stutenseer Schulen, um Erwartungen und Wünsche an ein entsprechendes Angebot zu erfahren und daran anknüpfend ein erstes Jugendforum im März dieses Jahres zu organisieren.

„Insbesondere als familienbewusste Kommune Plus sehen wir unsere Aufgabe auch darin, die bestmöglichen Gegebenheiten für unsere Kinder – unsere Zukunft  – zu schaffen und stetig weiterzuentwickeln. Unsere  Kinder und Jugendlichen sind engagiert, sozial und bereit, sich einzubringen. Das hat nicht nur der Gesetzgeber erkannt. Daher schaffen wir mit dem Jugendforum den entsprechenden Rahmen, damit sich alle interessierten Kinder und Jugendlichen auch in Stutensee aktiv am politischen Geschehen beteiligen können“, erklärte Bürgermeister Edgar Geißler in der jüngsten Gemeinderatssitzung.

Verwaltung und Gremium freuen sich, dass sich aus dem ersten Jugendforum heraus Arbeitsgruppen gebildet haben, welche an der Umsetzung der Ergebnisse aus der Veranstaltung aktiv mitwirken. In einer Sitzung Anfang Mai arbeiteten die Jugendlichen aus den zahlreichen Anregungen aus der Auftaktveranstaltung die wichtigsten Themen heraus, um sie in der vergangenen Gemeinderatssitzung persönlich vorzustellen. Hierzu zählen einzelne konkrete Maßnahmenwünsche genauso wie auch Vorstellungen zur künftigen Kommunikation zwischen Jugendlichen und der Stadtverwaltung.

Alle Gremienmitglieder stimmten der aktuellen Vorgehensplanung zu. Als sinnvolle Form der Jugendbeteiligung in Stutensee wurde das Jugendforum bestätigt. In der Sitzung zeigten die Jugendlichen auch einen Filmbeitrag, der das erste Jugendforum eindrucksvoll dokumentiert und anerkennenden Applaus bei den Gemeinderätinnen und -räten fand, teilt die Stadtverwaltung mit.

Das nächste Jugendforum soll im November dieses Jahres stattfinden. Zur Vorbereitung und Durchführung des “2. Jugendforums” sind alle Stutenseer Jugendlichen zum nächsten Arbeitstreffen im GrauBau herzlich eingeladen. Termin: 18.07.2018, 18 bis 20 Uhr.  Die Stadtverwaltung bittet um eine kurze Teilnahmerückmeldung an familienbuero@stutensee.de.

Quelle: Stadtverwaltung Stutensee

Bildquellen

  • Arbeitstreffen Jugendbeteiligung: Stadt Stutensee
Werbung