Pressemitteilung von Stadtverwaltung Stutensee

Auf dem Gelände des alten Stutensee-Bades und der angrenzenden ehemaligen Gewerbefläche wird mit dem „Wohnpark Mittendrin“ ein neues Wohnquartier entstehen (wir berichteten). Eine entsprechende Absichtserklärung zur Realisierung unterzeichneten Oberbürgermeisterin Petra Becker und Stefan Storz, Geschäftsführer der Volkswohnung GmbH, am Freitag im Rathaus Stutensee. Das teilt die Stadtverwaltung mit.

Auf dem ca. 12.000 m² großen Grundstück sollen bis Ende 2023 insgesamt ca. 150 neue Wohneinheiten in drei- bis viergeschossigen Gebäuden errichtet werden. Rund ein Drittel davon ist als sogenannter sozialer Wohnungsbau konzipiert, der nach dem Landeswohnraumprogramm gefördert wird. Herzstück der Planung für das neue Quartier ist neben der durch den Einsatz eines Blockheizkraftwerks sowie eines Eisspeichers erreichten hohen energetischen Effizienz auch die grüne Mitte: Ein offener Platz mit Spielbereich, Bäumen, einem Brunnen und Sitzgelegenheiten, der für hohe Aufenthaltsqualität und ökologischen Mehrwert sorgen wird. Vom „Wohnpark Mittendrin“ sind darüber hinaus nahezu alle wichtigen Einrichtungen fußläufig erreichbar, zudem ist die Nähe zum ÖPNV gegeben und es kann auf ein gut ausgebautes Radwegenetz zurückgegriffen werden. Ausreichend Stellplätze in einer dazugehörigen Tiefgarage sollen das Ziel eines autofreien Wohngebiets bekräftigen.

Um dieses umfangreiche Innentwicklungsprojekt im Sinne des anhaltend hohen Wohnraumbedarfs in Stutensee und der Region nachhaltig, verträglich und qualitativ hochwertig zu entwickeln, wurde die Konzeption im Rahmen eines mehrstufigen Wettbewerbsverfahrens ausgewählt. Aus den fünf Arbeitsgemeinschaften des Wettbewerbs, bestehend je aus einem Planungsbüro und einem Investor, überzeugte die Volkswohnung GmbH gemeinsam mit dem Architekturbüro Ackermann + Raff den Gemeinderat mit innovativen Ideen in punkto Nachhaltigkeit sowie Berücksichtigung bezahlbaren und barrierefreien Wohnraums in entsprechendem Umfang.

Baubeginn für den „Wohnpark Mittendrin“ ist voraussichtlich Ende 2020, die Fertigstellung ist drei Jahre später geplant. Bei der Vergabe aller Wohnungen sollen vorrangig Bürgerinnen und Bürger Stutensees zum Zuge kommen, so die Stadtverwaltung. Nähere Informationen zur Vermarktung werden rechtzeitig vor Baubeginn bekanntgegeben.

Quelle: Stadtverwaltung Stutensee

Bildquellen

  • Wohnpark Mittendrin: Unterzeichnung Absichtserklärung: Stadt Stutensee
Werbung