Von meinstutensee.de-Reporter Martin Strohal

Stutensee bekommt einen Seniorenbeirat. Das hat der Gemeinderat bereits vergangenen Dezember beschlossen (wir berichteten). Nun galt es festzulegen, wie die Mitglieder dafür bestimmt werden, wie lange deren Amtszeit ist und wie oft sie tagen sollen. Das wurde in der Gemeinderatssitzung vergangenen Montag einstimmig festgelegt.

Aufgabe des Seniorenbeirats wird sein, die Interessen und Bedürfnisse der älteren Menschen gegenüber Stadtverwaltung und Gemeinderat zu vertreten. Noch in der ersten Jahreshälfte 2019 soll es eine Gründungsversammlung geben. Interessierte Bürgerinnen und Bürger können sich im Vorfeld bei der Stadtverwaltung melden. Ein Aufruf dazu wird noch erfolgen.

Das ehrenamtliche Gremium soll aus zehn Mitgliedern bestehen, von denen möglichst zwei aus jedem Stadtteil kommen. Alle Mitglieder sollen unabhängig und auch nicht gleichzeitig Mandatsträger sein. Wahlberechtigt sind alle Bürgerinnen und Bürger ab 60 Jahren. Die CDU hatte eine Altersuntergrenze von 65 Jahren beantragt, was aber vom Gemeinderat mehrheitlich abgelehnt wurde.

Die Amtszeit beträgt drei Jahre. Sitzungen sollen mehrmals jährlich stattfinden, abwechselnd in allen Stadtteilen. Die Mitarbeit erfolgt ehrenamtlich. Die Stadt sieht ein jährliches Budget für Auslagen in Höhe von 1500 Euro vor.

Bildquellen

  • Senioren: seventyfour - Fotolia.com