Neubau des Parkplatzes der Festhalle Stutensee startet in Kürze

Künftige Parkplatzfläche zwischen Festhalle (rechts) und Gemeindehaus (links)

Bild: Martin Strohal

Pressemitteilung von Stadtverwaltung Stutensee | 08.09.2019 8:45 | Keine Kommentare

Auf dem Areal des ehemaligen Hallenbadgeländes und dem bestehenden Parkplatz der Festhalle Stutensee soll mit dem innovativen „Wohnpark Mittendrin“ bezahlbares und barrierefreies Wohnen in einem generationenübergreifenden Quartier realisiert werden. Im Vorfeld für die Erschließung des geplanten Wohnquartiers muss dabei zunächst der Parkplatz für die Festhalle Stutensee auf dem ehemaligen Neise-Areal neu gebaut werden (wir berichteten).

Die neue Parkfläche wird sich damit künftig an der Gymnasiumstraße zwischen dem evangelischen Gemeindehaus und der Festhalle Stutensee befinden. Mit dem Neubau des Parkplatzes wird auch die neue Zufahrt über die Gymnasiumstraße zur Festhalle realisiert. Der Gemeinderat der Stadt Stutensee einigte sich in seiner öffentlichen Sitzung im Juli 2019, die Tief- und Straßenbauarbeiten an die Firma Reif Bau aus Rastatt zu vergeben. Die Baumaßnahmen werden voraussichtlich am Montag, den 9. September starten. Je nach Witterung ist mit einer Gesamtbauzeit von rund fünfzehn Wochen und somit bis Ende Dezember zu rechnen.

Über die gesamte Bauzeit wird der nördliche Gehwegabschnitt in der Gymnasiumstraße von der Festhalle (Kreuzung Badstraße) bis zur Alten Bach (Kreuzung Erich-Kästner-Straße) für Fußgänger gesperrt. Der südliche Gehweg in der Gymnasiumstraße steht den Fußgängern während der Bauarbeiten uneingeschränkt zur Verfügung. Die dem Baufeld direkt zugehörigen nördlichen Straßenabschnitte werden zeitweise halbseitig gesperrt.

Insgesamt investiert die Stadt Stutensee für den Neubau des Parkplatzes und der neuen Zufahrt zur Festhalle Stutensee rund 796.000 Euro brutto. Die Stadtverwaltung Stutensee bittet die betroffenen Anwohner für die temporären Beeinträchtigungen um Verständnis.

Quelle: Stadtverwaltung Stutensee

Bildquellen

  • Parkplatz an der Festhalle: Stadt Stutensee
  • Neise-Gelände: Martin Strohal

Kommentare


X