meinstutensee.de


Kreuzung L558/560: Umbaußmaßnahmen verschieben sich

L560

Bild: Martin Strohal

Pressemitteilung von Karin Vogel (Ortsvorsteherin Spöck) | 24.02.2020 17:04 | Keine Kommentare

Bei einem Termin im Landratsamt wurde die Stadtverwaltung informiert, dass der terminierte Baubeginn des unfallträchtigen Verkehrsknotenpunktes L558/560 bei Spöck nicht im Jahr 2020 erfolgen könne. Das teilt die Spöcker Ortsvorsteherin Karin Vogel mit.

Ein immenser Vorlauf beim notwendigen Grunderwerb und des noch laufenden Flurbereinigungsverfahrens führe zu zeitlichen Verschiebungen. Ein genauer Baubeginn könne deswegen derzeit nicht mitgeteilt werden. Das Ordnungsamt der Stadt Stutensee habe nochmals auf die Dringlichkeit des Umbaus wegen den dortigen Unfallhäufungen und der schon jetzigen Überlastung in den Spitzenstunden in dem Gespräch hingewiesen.

Bereits im Dezember 2018 berichtete meinstutensee.de über das Vorhaben des Regierungspräsidiums, längere separate Abbiegestreifen sowie eine Ampelanlage zu installieren. Schon damals war eine Zeitplanung aufgrund der notwendigen Grundstückskäufe bei gleichzeitiger Durchführung der Flurbereinigung schwierig. Die Umsetzung der Maßnahme soll nach damaligen Informationen etwa 600.000 Euro kosten.

Quelle: Karin Vogel (Ortsvorsteherin Spöck)

Bildquellen

  • L560: Martin Strohal

Kommentare

Kommentare sind geschlossen