meinstutensee.de


Kein Autokino – “Wie steht es um die Kultur in Stutensee?”

Tobias Walter (Junge Liste) auf dem Festplatz

Bild: Martin Strohal

Pressemitteilung von Junge Liste Stutensee | 15.07.2020 7:00 | Keine Kommentare

In unserer Reihe “Aus der Lokalpolitik” schreibt heute Tobias Walter, Stadtrat der Jungen Liste im Stutenseer Gemeinderat. Es handelt sich hierbei um die subjektive Darstellung der Gruppierung.

Die Coronapandemie hat den Kulturkalender in Stutensee leer gefegt. Highlights wie Swing-in-Stutensee, Vereinsfeste, Konzerte oder Theateraufführungen mussten abgesagt werden. Auch mit den aktuellen Lockerungen sehen sich die meisten Veranstalter außerstande kulturelle Events durchzuführen. Zu hoch die Auflagen, zu groß das finanzielle Risiko. Verständlich, wenn man bedenkt, dass die Veranstalter oftmals Ehrenamtliche und Vereine sind.

Wir haben diese Situation im April kommen sehen. Deshalb haben wir einen Antrag in den Gemeinderat eingebracht: Die Stadtverwaltung sollte prüfen, inwieweit ein Autokino realisierbar ist und zu welchen Kosten. In einem konstruktiven Austausch mit dem GrauBau konnten wir unsere Ideen erläutern und das Konzept Autokino zu einem Kultursommer weiterentwickeln. Von Filmvorführungen über Theater und Konzerte zu Gottesdiensten und sogar Zeugnisübergaben stand Vieles zur Debatte, was durch die Technik eines Autokinos erst möglich gemacht worden wäre!

Inzwischen sind drei Monate vergangen. Leider hat uns die Stadtverwaltung mitgeteilt, dass man keine Möglichkeit sieht, ein Autokino zu realisieren. Wir finden das bedauerlich. Andere Gemeinden haben es auch geschafft, ein buntes Kulturprogramm rund um ein Autokino zu organisieren. Dies zeigt: Wo ein Wille ist, ist auch ein Weg.

Uns ist wichtig, dass es in diesem Sommer kulturelle Veranstaltungen gibt. Die Lockerungen der Coronaverordnung haben kleinere Events wieder möglich gemacht. Das gilt es jetzt anzugehen! Die Stadtverwaltung hat uns zugesichert, mit dem GrauBau ein gewisses kulturelles Angebot während des Sommers zu schaffen. Der kalendarische Sommer begann dieses Jahr am 20. Juni und endet am 22. September. Wir hoffen, dass keine drei Monate nötig sind, um das kulturelle Angebot Realität werden zu lassen.

Quelle: Junge Liste Stutensee

Bildquellen

  • Tobias Walter auf dem Festplatz: Martin Strohal

Kommentare

Kommentare sind geschlossen