meinstutensee.de


“Digitalisierung wichtiger denn je”

Symbolbild

Bild: geralt/pixabay.com

Pressemitteilung von CDU/FDP-Fraktion im Stutenseer Gemeinderat | 11.11.2020 7:00 | Keine Kommentare

In unserer Reihe “Aus der Lokalpolitik” schreibt heute Nicole LaCroix Fraktionsvorsitzende der CDU/FDP-Fraktion im Stutenseer Gemeinderat. Es handelt sich hierbei um die subjektive Darstellung der Fraktion.

Auch wenn die Coronapandemie schmerzliche Einschnitte, sowohl im sozialen, kulturellen, aber auch im wirtschaftlichen Bereich zur Folge hat, so bewirkt sie im Bereich der Digitalisierung einen Quantensprung.

Was wir in Stutensee vor Jahren im Bereich der Digitalisierung begonnen haben, hat in den letzten Monaten an Fahrt aufgenommen. Die Entwicklung hin zum digitalen Rathaus wird Realität. Passverlängerungen, das Einreichen von Bauanträgen etc. können, neben dem persönlichem Besuch im Rathauses, dann bald auch online vorgenommen werden. Gerade für Berufstätige ein großer Gewinn. Aber auch der Wegfall der Fahrten hat positive Auswirkungen.

Im Bereich der Kommunalpolitik halten wir mittlerweile Ausschuss- und im November auch Gemeinderatssitzungen hybrid ab. Während ein Großteil sich von zuhause per Video zuschaltet, besteht nach wie vor die Möglichkeit, im Rathaus live dabei zu sein. Dies hat zur Folge, dass auch interessierte BürgerInnen problemlos digital teilnehmen können. Dadurch entsteht die Möglichkeit, für mehr Transparenz und Bürgernähe. Gerade für Jugendliche ein interessantes Angebot der Mitgestaltung. Wenn wir diese Option der hybriden Sitzungen auch nach der Pandemie beibehalten, dann haben wir im Bereich der Politikverdrossenheit eine Möglichkeit zum Gegensteuern.

Jedoch zeigt uns die Pandemie auch, dass die digitale Infrastruktur einen weiteren Ausbau benötigt. Unsere Netze sind in einem guten Zustand, jedoch noch nicht flächendeckend optimal.

Auch wenn die Schulen mit Glasfaser angebunden sind, benötigen wir dort mehr Endgeräte. Während der Zeit des Homeschoolings haben wir den Antrag gestellt, die Schüler besser auszustatten, vor allem diejenigen, die sozial benachteiligt sind. Diesem Ansinnen ist nun die Stadtverwaltung und der Gemeinderat gefolgt und hat die Förderung des Bundes und Landes genutzt, um zusätzliche Geräte für Schüler zu erwerben.

Wir sind somit in Stutensee im Bereich der Digitalisierung auf einem guten Weg, wenn auch noch nicht am Ziel. Da Homeoffice auch nach der Pandemie einen größeren Stellenwert einnehmen wird, gilt es diesen Wandel aufmerksam zu verfolgen und mit klugen Beschlüssen kommunalpolitisch zu begleiten. Somit liegt in jeder Krise auch eine Chance.

Quelle: CDU/FDP-Fraktion im Stutenseer Gemeinderat

Bildquellen

  • Internet Digitalisierung Netz: geralt/pixabay.com

Kommentare

Kommentare sind geschlossen