meinstutensee.de


Klimaschutzsiegel soll helfen Klimaschutzmaßnahmen effektiv umzusetzen

EEA

Bild: Stadt Stutensee

Pressemitteilung von Stadtverwaltung Stutensee | 12.11.2020 8:00 | Keine Kommentare

Stutensee steigt formal in den Prozess des “European Energy Award” ein. Den entsprechenden Vertrag unterzeichneten vergangene Woche Oberbürgermeisterin Petra Becker und Birgit Schwegle, Geschäftsführerin der Umwelt- und EnergieAgentur des Landkreises Karlsruhe, im Rathaus von Stutensee.

Der European Energy Award, kurz eea, ist ein EU-weites Gütezertifikat für die Nachhaltigkeit der Energie- und Klimaschutzpolitik von Gemeinden und Landkreisen. Für Stutensee gehe es aber nicht erster Linie nur um ein öffentlichkeitswirksames Siegel, so die Stadtverwaltung. Die Chance des eea-Prozesses liege vielmehr darin, Klimaschutzmaßnahmen effektiv und strukturiert zu bewerten und diejenigen mit dem besten Kosten-Nutzenfaktor bevorzugt anzugehen, betonte Birgit Schwegle bereits in der Gemeinderatsklausur im Herbst 2019.

In seiner jüngsten Sitzung stimmte das Gremium darüber hinaus dem Klimaschutzpakt zwischen Land und den kommunalen Landesverbänden zu. Darüber hinaus beschlossen die Rätinnen und Räte, die Stelle einer oder eines Klimaschutzbeauftragten auszuschreiben. Dafür werde es nicht nur aller Voraussicht nach Fördergelder vom Land, sondern auch bereits gewichtige Bonuspunkte für die in zwei bis drei Jahren anstehende eea-Zertifizierung geben.

Quelle: Stadtverwaltung Stutensee

Bildquellen

  • European Energy Award: Stadt Stutensee

Kommentare

Kommentare sind geschlossen