meinstutensee.de


Mit Injektionslanzen gegen das Grundwasser

Injektionslanzen für Weichgelsohle

Bild: Martin Strohal

Von Martin Strohal | 15.09.2021 17:11 | Keine Kommentare

Die Bauarbeiten am neuen “Wohnpark Mittendrin” haben im August begonnen. Derzeit wird auf der Baufläche im Bereich des früheren Stutenseer Hallenbads und des sogenannten Neise-Geländes in Blankenloch eine geschlossene Baugrube hergestellt. Mitte Oktober sollen die Aushubarbeiten beginnen.

Wohnpark Mittendrin (September 2021)

“Es sieht spektakulär aus was da zur Zeit läuft”, schrieb uns ein Leser. Dabei bezog er sich auf die zahlreichen Stangen, die in kurzen Abständen über die ganze Baufläche in den Boden eingebracht worden sind. “Dabei handelt es sich um Injektionslanzen, über die die Masse zur Bildung der Weichgelsohle eingebracht wird”, erläuterte Pia Hesselschwerdt, Leiterin der Unternehmenskommunikation der Volkswohnung, auf Anfrage von meinstutensee.de.

Aufgrund des hohen Grundwasserstandes sind verschiedene Arbeiten erforderlich. An den Seiten wird die Baugrube mit Spundwänden abgesichert. Deren Verbau ist bereits abgeschlossen. Durch die Injektionslanzen wird eine Masse aus Wasserglas und einem anorganischen Härter in den Boden eingebracht. Dort breitet sie sich geleeartig aus und verdrängt das Grundwasser. Zusätzlich wird mit einer zementösen Schicht gearbeitet, die ebenfalls über die Injektionslanzen eingebracht wird, so Hesselschwerdt.

Injektionslanzen für Weichgelsohle

Nach der Abdichtung der Baugrube sollen die Aushubarbeiten Mitte Oktober beginnen. Die eigentlichen Rohbauarbeiten starten Ende diesen oder Anfang nächsten Jahres, berichtete die Friedrichstalerin weiter.

Im Juni 2021 hatte der symbolische Spatenstich stattgefunden. Auf dem 1,2 Hektar großen Grundstück sollen etwa 150 Wohneinheiten für verschiedene Wohnformen entstehen. Anfang 2024 soll die Anlage fertiggestellt sein.

Den bisherigen Baufortschritt auf dieser Fläche vom Abriss des alten Hallenbads bis zum jetzigen Stand können Sie in unserer Fotogalerie verfolgen.

Bildquellen

  • Wohnpark Mittendrin: Martin Strohal
  • Wohnpark Mittendrin: Martin Strohal
  • Wohnpark Mittendrin: Martin Strohal

Kommentare